AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Laut ÖVPHartberg soll eine HTL-Zweigstelle bekommen

Die VP Hartberg-Fürstenfeld zog nach der Nationalratswahl Bilanz und setzte die Ziele für die Landtagswahl. In den kommenden fünf Jahren soll Hartberg demnach eine HTL bekommen. Die VP-Basis verschließt sich indes Türkis-Grün im Bund nicht.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Freuen sich über Wahlergebnis: Reinhold Lopatka und Hubert Lang von der VP Hartberg-Fürstenfeld © Kirin Kohlhauser
 

Die Zahlen der jüngsten Nationalratswahl lösen bei der VP Hartberg-Fürstenfeld ein zufriedenes Kopfnicken aus. "Der Wahlkreis Oststeiermark ist in Österreich der einzige, in dem die VP drei Grundmandate geschafft hat. Das hat auch sonst keine andere Partei anderswo erreicht", analysiert Bezirksparteiobmann Reinhold Lopatka. Damit habe man das beste Ergebnis im "schwarzen Kernland" seit 2003 erzielt, sagt der Nationalratsabgeordnete weiter. Dadurch steigt bei den regionalen Verantwortlichen nun die Hoffnung, das Anliegen aus dem Bezirk, wie etwa der schnellere Ausbau der Infrastruktur und des Breitbandinternets sowie die Stärkung des öffentlichen Verkehrs, stärker Gehör finden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren