Hartberg-FürstenfeldPrognostizierte Unwetter verschonten den Bezirk

Wetterexperten warnten am Freitag vor Unwettern im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Der befürchete Starkregen mit Hagel und Sturmböen blieb am Abend jedoch weitgehend aus.

Es ist mit schweren Unwettern zu rechnen © Fotolia
 

Freitagnachmittag haben bereits starke Unwetter in der Weststeiermark gewütet. Laut Friedrich Wölfelmaier von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Graz drohten sich die Gewitterzellen im Laufe des Tages auf die Oststeiermark ausdehnen. Konkret wurden für den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld am Abend Unwetter mit Starkregen, stellenweise Hagel und Sturmböen prognostiziert.

Abkühlung kommt

Laut Unwetterzentrale UWZ galt in der Zeit bis nach 22 Uhr in der Region eine Warnung. Die Feuerwehren hatten jedoch keine Einsätze zu verzeichnen. Für Abkühlung war durch die Gewitter jedenfalls gesorgt.  "Danach wird es um die 20 Grad haben", sagt der Meteorologe.

Das nasse Wetter bleibt den Oststeirern bis Samstagmittag erhalten. "In der Nacht auf Samstag und am Samstagvormittag bleibt es regnerisch", erklärt Wölfelmaier.

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.