Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FahrerfluchtWelpe überfahren: Zeugen für Unfall in Spielberg gesucht

Die Französische Bulldoge "Jayz" entkam aus einem Garten und wurde auf einer Nebenstraße überfahren. Der Fahrer flüchtete, die Polizei wurde eingeschaltet.

"Jayz" (rechts) dürfte zu seinem Halbbruder gelaufen sein. Er wurde überfahren © Privat
 

Ein trauriger Vorfall ereignete sich am Montag (15. Februar) in Spielberg: Irgendwann zwischen 14 und 14.30 Uhr entkam der erst acht Monate alte Welpe "Jayz" aus dem eingezäunten Garten der Besitzer. Wenig später wurde das Tier von Spaziergängern tot auf einer Nebenstraße im Wohngebiet aufgefunden - von dem Fahrer keine Spur. Die geschockte Familie verständigte die Polizei und sucht nun nach Zeugen für den Unfall mit Fahrerflucht.

Kommentare (5)
Kommentieren
cendrole
4
4
Lesenswert?

Geht‘s noch?

Es war ein kleiner, junger Hund, auf den die Besitzer nicht genug aufgepasst haben. Bedauerlich, aber tragisch ist was anderes. Hätte der Artikel größer ausfallen können, wenn ein Kind auf die Straße gelaufen wäre...?

Possan
4
9
Lesenswert?

Abgesehen von der schuldfrage

Wieso ist der Lenker nicht stehengeblieben und hat geschaut was passiert ist. Und das was passiert ist, muss der Lenker schon gemerkt haben. Das man bei einem überfahrenen Frosch vielleicht nix merkt, ja. Aber auch ein kleinerer Hund hat a Gewicht. Scheußlich, Mir tut die Familie mit den Kindern von Herzen leid!!!

Guccighost
10
15
Lesenswert?

Ist jetzt

Der Autofahrer schuld wenn sie ihren Hund nicht ordnungsgemäß schützen.

mosaik53
5
10
Lesenswert?

Es geht hier nicht um

die Schuldfrage sondern darum, dass ein Autofahrer ein Tier an- oder überfährt und es einfach liegen lässt. Schweinerei sowas!

SoundofThunder
6
14
Lesenswert?

Da gibt es aber zwei Schuldige!

Will den Autofahrer nicht verteidigen,aber: Wer hat auf den Hund aufgepasst?