Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Initiative einer Mutter Demo gegen Corona-Maßnahmen für Kinder geplant

Eine Mutter aus Fohnsdorf hat auf Facebook eine Bewegung ins Leben gerufen, die enormen Zuspruch findet. Am Samstag wird in Knittelfeld sogar demonstriert.

Sujetbild ©  Weichselbraun Helmuth
 

Über diese Bewegung spricht derzeit das ganze Murtal: Andrea Beer aus Fohnsdorf ist zweifache Mutter und hat am vergangenen Freitagabend die Facebook-Gruppe "Corona Bewegung Steiermark für Eltern in Schulen und Kindergärten" ins Leben gerufen. Aktuell zählt man bereits rund 1600 Mitglieder - Zustrom stark steigend - und hat binnen kürzester Zeit eine Demonstration auf die Beine gestellt. Am 31. Oktober wird ab 14 Uhr in Knittelfeld "Gemeinsam-stark, für unsere Kinder gegen die Corona-Maßnahmen" protestiert. Beer selbst ist über den vielen Zuspruch überrascht: "Zuerst war die Gruppe nur für das Murtal gedacht, aber schon nach kurzer Zeit kamen Anfragen aus der ganzen Steiermark."

Kommentare (41)
Kommentieren
stellaharry
0
2
Lesenswert?

Danke!

Die „Initiative“ dankt für die Gratiswerbung in der Kleinen und den Veranstaltungsort. Bitte keine Krokodilstränen vergießen, wenn Covid zuschlägt und fest die Augen zudrücken, wenn sie unwillkürlich übers Murtalhinaus in andere Länder und zu Sterbenden schweifen sollten.

infomenü
3
15
Lesenswert?

Frau Beer

sollte, statt eine Demo zu organisieren, eine ehrenamtliche Hilfe für hospitalisierte Covid Patienten übernehmen!
Vielleicht ändert das ihre Sichtweise der Maskenpflicht ! Eines Tages könnten auch ihre Kinder betroffen sein..
Man kann nur den Kopf schütteln über eine derartige Profilierungssucht.

Ein

Limone2
3
30
Lesenswert?

Was ist nur los mit dieser Mutter

Kleinkinder brauchen keine Maske zu tragen und eine 18 jährige Tochter wird es wohl noch schaffen, eine Maske in gewissen Situationen zu tragen. In Knittelfeld leben hauptsächlich ältere Leute und unsere Stadt wird hauptsächlich von dieser Bevölkerungsgruppe besucht. Wieso erlaubt die Stadtgemeinde Knittelfeld eine Demo auf dem Hauptplatz, wo die Veranstalterin aus
Fohnsdorf kommt. In Fohnsdorf wurde aus Sicherheitsgründen freiwillig ein Kindergarten gesperrt, um Ansteckungen zu vermeiden. Warum lässt man eine derartige Gefährdung in Knittelfeld zu. Frau Beer sollte besser über ihr Verhalten nachdenken und welch schreckliches Vorbild sie für Ihre Kinder ist. Hetzen statt Rücksicht nehmen. Bravo

Stony8762
3
21
Lesenswert?

---

Es ist armselig, wenn man Kinder benutzt, um sich wichtig zu machen und seine bzw. ihre Mediengeilheit zu befriedigen! Hat sie dran gedacht, dass ihr Junior infiziert sein könnte, wenn er keine Luft bekommt, falls das überhaupt stimmt?

AndreasZ
8
25
Lesenswert?

Patientenverfügung

Ich hoffe, die Dame unterschreibt eine Patientenverfügung, wonach weder sie noch ihr Kind im Falle eines notwendigen Krankenhausaufenthaltes freiwillig genau darauf verzichtet. Wäre zumindest ein solidarischer Beitrag an jene, die versuchen, die globale Pandemie in Grenzen zu halten und die Spitalskapazitäten nicht zu überlasten.
Aber was zählt schon Solidarität und soziales Gewissen in Zeiten von unbändigem Egoismus und Narzissmus?

ute08
7
60
Lesenswert?

Weder Garantie noch Recht

Es gibt leider keine Garantie und auch kein Recht darauf, dass alles immer so bleibt und ist, wie wir es gerne hätten. Genau das sollten wir Erwachsene den Kindern begreiflich machen. Es ist gerade so auf der ganzen Welt und nicht nur daheim im Kinderzimmer! Keiner will eine Quarantäne, oder Maskentragen oder gar Distance Learning und geschlossene Schulen und Spielplätze, aber wenn es notwendig sein sollte, dann sollte man das beste daraus machen. Schon im März waren die Eltern die ersten, die die Öffnung der Schulen und Kindergärten forderten, wo man noch gar nix über die Verbreitung der Infektion wusste. Zwei Wochen nur mit den Kids ohne Freizeitbespaßungsmöglichkeit von außen war halt schon viel für viele Eltern! Im Sommer wurde gefeilscht, wie krank das Kind sein darf, damit es wohl noch in die Schule gehen kann! Da hat man dann auf das Wohl der lieben Kleinen ganz vergessen! Unsere Kinder leben im absoluten Wohlstand. Sie haben Gott sei Dank alles! Was soll bei dieser Demo rauskommen? Wollen wir unterstützen, dass Kinder nicht einmal mit einem Stoffmaskerl oder mit einem Test fertig werden, aber krank und um jeden Preis in die Schule/Kindergarten gehen müssen?

tenke
4
31
Lesenswert?

So ist es. An der Einstellung der Eltern liegt es.

Die besagte Mutter hat offensichtlich weniger Problem mit schweren, gar tödlichen Erkrankungen von Familienmitgliedern, als schlicht und einfach - und befristet - einen MNSM zu tragen und damit ihr makelloses Beauty-Gesicht zu verhüllen.

Bobby_01
18
45
Lesenswert?

Diese

Demo gehört verboten. Das was diese Frau macht ist Gefährdung der Gesundheit der Mitbürger! Eingesperrt gehört sie.

pietrok5
15
60
Lesenswert?

Besser zum Arzt

wenn Ihr Kind keine Luft bekommt ! Ich habe 4 Kinder von Volkschule bis AHS, alle können mit der Situation besser umgehen als viele Erwachsene.
Aber eine Super-Idee eine Demo zu machen, bei der sich dann wieder die Corona Leugner und Neonazis dazugesellen.
Natürlich tragen die Veranstalter keine Verantwortung .. man kann nur den Kopf schütteln.
Was das Schreiben von Frau Bogner Strauss betrifft: Dagegen kann man auf andere Weise demonstrieren, aber daß Frau Bogner Strauss überfordert ist, wusste man schon vorher. Ebenso wie unser realitätsfremder Bildungsminister.

DavidgegenGoliath
33
7
Lesenswert?

@pietro

Wurden ihre Kinder schon mit Maske geboren?Oder brauchen sie auch wie der Rest der Menschheit Sauerstoff zum Atmen?

wahlnuss
1
9
Lesenswert?

Wurden Ihre Kinder mit drückenden Schischuhen geboren?

Nein? Und trotzdem fahren sie Schi?

Stony8762
1
12
Lesenswert?

David

Was wir nicht brauchen, sind solche, die protestieren und herumjaulen zu ihrem Hauptdaseinszweck gewählt haben!

DIBO
12
85
Lesenswert?

Und wieder ein Grund

Und wieder einen Grund gefunden um irgendwelche Demos abhalten zu können. Ich bin Mutter von 2 Kindern und möchte Wissen, wenn es Corona in der Schule gibt . Diese Helikoptermütter gehen mir schon sowas von auf die Nerven!

AIRAM123
14
94
Lesenswert?

Das sind dieselben Mütter

... die Völkerball abschaffen wollen, weil die Kinder so einen furchtbaren emotionalen Stress dabei bekommen. Das sind dieselben Mütter, die bei jeder Impfung drei Wochen vorher und nachher zum Energetiker laufen um die Schadstoffe auszuleiten.

Mir geht dieser Zirkus zu weit. Es geht um Gesundheitsvorsorge. Es geht um Testungen, die helfen sollten, die Einrichtungen offen zu halten. Die helfen sollen die Gruppen zu schützen, die Kinder und die Betreuer, die Lehrer und das Hilfspersonal.

Tests, die schnellere Maßnahmen möglich machen bevor eine Schule geschlossen werden muss.

Mich wundert, dass es noch keine Demos gegen die Zahnprophylaxe an Schulen glbt. Da schaut ein Zahnarzt in den Mund eurer Kinder, der mit Sicherheit einiges ablesen kann von dem was bei euch daheim so abgeht... da würd ich mir Sorgen machen *** Ironieoff***

Bluebiru
10
53
Lesenswert?

Hm,

Schaun mer mal: Die Kritik richtet sich gegen das Tragen der Masken bei Kindern, das Home Schooling, Quarantäne bei Verdachtsfällen in Schulen, die soziale Isolation der Kinder und gegen das Testen wohl auch.

Ja eh, dann dürfen sich alle Kinderlein aneinander anstecken, weil wir dann eh nicht mehr wissen wer krank ist und jeder darf seine Viren ganz frei von jedem Zwang von sich geben. Soziale Isolation wird es dann aber trotzdem geben, denn wer will seine (eigenen) Kinder wohin schicken, wo Krankheit herrscht.

Jetzt frage ich mich nur, was das dann für ein Theater geben wird, wenn ihre Kinderlein sich bei anderen anstecken und nicht nur leichte Symptome haben, sondern schwer erkranken. Bei solchen Eltern kann man dann mit einer Sammelklage gegen die Regierung wegen zu laxen Umgangs mit der schrecklichen Krankheit rechnen.

freeman666
11
64
Lesenswert?

Eines Tages fragen die Kinder die Mutter

hatten die letztendlich Millionen Toten die SARS CoV 2 geholt hat auch Enkel und Kinder?
Und hätten wir es verhindern können?
Die ehrliche Antwort:
Mit ein bisserl Abstand, wenn kein Abstand möglich einer Maske und ein wenig Handhygiene hätten wir es deutlich vermindern können.
Aber es haben eben nicht alle mitgemacht und teilweise haben sie sogar andere Menschen aufgefordert es auch nicht zu tun.
Ich war damals auch zu dumm um das wahre weltweite Ausmaß begreifen zu können.
Jetzt tut es mir leid.

Immerkritisch
12
72
Lesenswert?

Zuspruch

nicht überraschend, sondern selbsterklärend! Die Corona-Leugner usw. springen zu gerne auf so einen Zug auf!

willfurth
35
10
Lesenswert?

Wo glauben sie in dem Beitrag...

...eine "Corona Leugnung" erkannt zu haben??
Vielleicht sollten sie es mit "Kritiker der Maßnahmen" versuchen, das dürfte es besser treffen.

Stony8762
0
8
Lesenswert?

willfurth

Kritik ist, wenn ich einen anderen Vorschlag machen kann, aber davon ist diese Meute meilenweit entfernt!

TomKLZ
15
147
Lesenswert?

Meine Kinder...

sind 7 und 9 und gehen ganz selbstverständlich mit Maske in die Schule. Das ist bei uns gar kein großes Thema. Problem wird es meiner Meinung nach erst, wenn die Eltern es dazu machen und den Kindern das Gefühl geben arm zu sein.

DavidgegenGoliath
65
10
Lesenswert?

@Tom

Ich als Mutter, bedauere sie und ihre Kinder!

DannyHanny
4
47
Lesenswert?

DgG!

Sie bedauern jemanden, der seine Kinder dazu anhält:
Regeln ZU befolgen
Auch an andere zu denken
Verantwortung für sein Tun zu übernehmen

Tom's Kinder werden mit diesem Rüstzeug gut durch's Leben gehen!

DavidgegenGoliath
48
11
Lesenswert?

Eltern haben die Pflicht ihre Kinder zu schützen!

Sie haben meine vollinhaltliche Solidarität! Ihr schafft das!

Bluebiru
7
41
Lesenswert?

@Davida

Ja, Eltern haben die Pflicht ihre Kinder zu schützen, vor allem aber auch vor Krankheiten, die schwere Folgen nach sich ziehen können. Das scheint ihnen aber wurscht zu sein.

Da nehmen wir lieber schwerste Krankheiten bei Kindern in Kauf, hauptsache keine Maskerln tragen.

DannyHanny
3
40
Lesenswert?

Und die Kinder

Dadurch zu Aussenseitern zu stempeln!
Kinder wollen immer das gleiche was auch ihre Freunde tun oder haben!
Lehrer erklären zu recht wie wichtig, Maske, Abstand, Händewaschen ist!
Und zu Hause bei der Mama wird Ihnen erklärt, " Brauch ma nicht die Maske"!
Bitte wie sollen sich da die Kinder auskennen?

DavidgegenGoliath
21
1
Lesenswert?

@Danny

Warum sollen diese Kinder Aussenseiter sein, nur weil sie keine Maske tragen? Oder sind behinderte Kinder, für sie auch Aussenseiter, weil sie nicht so sind wie andere?

 
Kommentare 1-26 von 41