Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1 in Spielberg1500 Kilometer angereist: "Nur um Motorengeräusch zu hören"

Kein Ansturm, aber doch einige Fans tummeln sich am Sonntag in Spielberg. Einige versuchen ihr Glück im Wald, die Polizei patrouilliert.

Die Familie Curca ist aus Rumänien angereist © Sarah Ruckhofer
 

Milde Temperaturen, ein Sonne- und Wolkenmix und ein Rennen, das an Spannung kaum zu überbieten ist: Der "Große Preis der Steiermark" lockt am Sonntag doch einige Fans nach Spielberg. Durch die umliegenden Ortschaften fahren Campingwägen und Autos mit niederländischen Kennzeichen, die Suche nach Parkfläche gestaltet sich schwierig. "Überall ist Halteverbot", seufzt ein Gast. Die Polizei hat vorsorglich nicht nur das Gelände abgeriegelt, auch auf allen Zufahrtsstraßen und in Seitengassen ist Parken verboten.

Kommentare (5)

Kommentieren
Lodengrün
8
10
Lesenswert?

Kann

mir jemand verraten was die Polizei in den Wäldern sucht? Der starke arm von Nehammer ist überall, Nur im Kleinwalsertal wo es nötig gewesen wäre war sie nicht. Da hat die Bevölkerung einen Fehler gemacht, so Kurz.

Carlo62
5
34
Lesenswert?

Um Motorengeräusche zu hören,

muss man nur zur nächsten Autobahn fahren! Ich würde weiß Gott was dafür geben, KEINE Motorengeräusche zu hören!

schetzgo
25
12
Lesenswert?

Die Formel 1 will keine Fans

Nur das 💰 Geld, das nehmen sie natürlich gerne!

Patriot
0
1
Lesenswert?

@schetzgo: Natürlich wollen sie Fans!

Sie wollen von diesen einfach Gstrickten doch vergöttert werden!

sune
4
23
Lesenswert?

Keine fans?

Wie kommst du auf so einen Schwachsinn?