Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trampolinpark und LaserhalleErste Einblicke in die Spielberger "Playworld"

Schon im Dezember soll die Spielewelt als erster Bauabschnitt eröffnet werden, dann folgen Raststätte, Hotel und Tankstelle.

Der Trampolinpark ist bereits eingerichtet und wird schon eifrig getestet
Der Trampolinpark ist bereits eingerichtet und wird schon eifrig getestet © Playworld
 

Mitte März war der Spatenstich für das 13,5 Millionen Euro teure Projekt: eine "Playworld" für Kinder und Jugendliche inklusive Trampolinpark und Lasergame-Halle, eine Raststätte ("Ring-Rast") samt Hotel, Biomarkt und Tankstelle.  Inzwischen ist das gelbe Gebäude an der S 36 bei der Red-Bull-Ring-Abfahrt in Spielberg unübersehbar gewachsen. Die "SMS Immobilien- und Projektentwicklungs GmbH" mit Helmut Steiner aus Spielberg und Kurt Moser aus Murau will noch im Dezember den ersten Bauabschnitt eröffnen, nämlich die "Playworld". Helmut Steiner: "Angepeilt hätten wir den 13. 12. um 13.12 Uhr, aber ich kann noch nicht zu hundert Prozent garantieren, ob dieses Datum hält."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren