AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Video-HubschrauberFelix Baumgartner ist bei der Airpower ungewohnt ruhig in der Luft

Extremsportler Felix Baumgartner feiert bei der Airpower eine Premiere. Er steuert für Red Bull einen Videohubschrauber, fängt das Geschehen auf der Luft ein. Wir sind mit dem Stratosphären-Springer abgehoben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Felix Baumgartner hebt auch am Samstag über Zeltweg ab
Felix Baumgartner hebt auch am Samstag über Zeltweg ab © Sarah Ruckhofer
 

Seine Welt sind die Extreme: Felix Baumgartner ist professioneller Fallschirmspringer, mit seinen außergewöhnlichen Stunts hat er schon mehrere Weltrekorde gebrochen. Internationale Bekanntheit erreichte der Salzburger am 14. Oktober 2012, als er als erster Mensch aus 39.045 Metern Höhe mit 1.342.8 km/h im freien Fall auf die Erde zu raste. Sein Stratosphärensprung ist legendär. "Ich hatte als Kind zwei Träume - Fallschirm springen und Helikopter fliegen", erzählt Baumgartner. "Das Fliegen konnte ich mir lange nicht leisten." 2005 macht der heute 50-Jährige seinen Helikopter-Schein, erwirbt nach 1000 Flugstunden Piloten-Lizenzen für Europa und die USA.

Kommentare (2)

Kommentieren
fortus01
2
1
Lesenswert?

Wie schon der Professor

Gruber gesagt hat, mit der Ausrüstung hätte ein Schimpanse den Sprung auch geschafft, der hätte hinterher wenigstens nicht so viel Blödsinn verzapft, und auch niemandem auf der Autobahn verprügelt.

Antworten
scionescio
8
5
Lesenswert?

Warum gibt die KLZ jemanden wie Baumgartner Raum in einem Medium?

Der Typ kann nur eines: als schlechtes Beispiel dienen!

Antworten