Tierheime gehen überHundekauf mit Hirn, nicht nur mit Herz

Unüberlegt gekaufte Haustiere landen allzu oft im Tierheim. Das müsste nicht sein, wenn man sich vorher mehr Gedanken machen würde.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Der Hund ist der beste Freund des Menschen, heißt es. Trotzdem sind die heimischen Tierheime gerade voll mit Vierbeinern, deren Besitzer sie nicht mehr wollten. Eine der Ursachen ist – wie so oft – die Corona-Pandemie. Die Zahl der Hunde haltenden Menschen ist seit Beginn der Krise stark gestiegen. Gegen das Alleinsein kamen viele Menschen auf die Idee, sich einen Seelentröster auf vier Pfoten zuzulegen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!