Tierrettung23 Katzen ohne Heimat – das soll nicht mehr vorkommen

Kurz vor Weihnachten suchte die Tierrettung nach einer Unterkunft für 23 Katzen, die im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag beschlagnahmt worden waren. Die Grünen fordern nun ein steiermarkweites Tierrettungs-System. Landesrat Anton Lang verweist auf ein Pilotprojekt im Murtal.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eine der 23 Katzen, die kurz vor Weihnachten beschlagnahmt wurden
Eine der 23 Katzen, die kurz vor Weihnachten beschlagnahmt wurden © KK
 

Mit mehr als 900 Ausfahrten bei 8000 Anrufen und 56.751 zurückgelegten Kilometern im Jahr 2020 leistet die Tierrettung in der Steiermark eine sehr wichtige Arbeit. Zur Verfügung steht ihr aber nur ein einziges Tierrettungsauto.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!