AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wir stehen zusammenHändler aus dem Mürztal hoffen auf regionale Unterstützung

Die Onlineplattform #wirstehenzusammen der Kleinen Zeitung soll Geschäftstreibende und Kunden in der Krise zusammenbringen. Vier regionale Unternehmer erzählen, wie sie die kommende Zeit bewältigen wollen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Nachbarschaftshilfe und Solidarität rückt in Krisenzeiten in den Vordergrund. Die Kleine Zeitung will diesen Intiativen eine Plattform bieten und die Menschen zusammenbringen.
Nachbarschaftshilfe und Solidarität rückt in Krisenzeiten in den Vordergrund. Die Kleine Zeitung will diesen Intiativen eine Plattform bieten und die Menschen zusammenbringen. © KK
 

Sich möglichst in der eigenen Region zu versorgen, aber nicht nur mit Lebensmitteln. Das ist das Gebot der Stunde, um der regionalen Wirtschaft das Weiterleben zu erleichtern. Bleibt die Frage: Wer kann was bieten? Alle haben ihre Probleme mit der Situation, viele versuchen der Krise zum Trotz, ihr Angebot weiter aufrechtzuerhalten. Bereits zu Beginn unserer Aktion haben sich viele Händler auf unserer neuen Onlineplattform unter dem Motto #wirstehenzusammen eingetragen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren