AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gemeinsam gegen CoronaMariazeller Stadtheuriger muss auf Lieferservice umstellen

Der Mariazeller Gastronom Walter Burger hat das Küchenfenster vom Stadtheurigen kurzerhand zum Drive-In-Schalter umfunktioniert. Jetzt muss er es schließen. An einem Lieferservice wird jetzt aber fieberhaft gearbeitet.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Im Stadtheurigen stehen Burger auf der Speisekarte
Im Stadtheurigen stehen Burger auf der Speisekarte © Fotolia/Shaiith
 

Um sein Mariazeller Lokal trotz der Schließung aufgrund der Corona-Krise am Laufen zu halten, hat Walter Burger einen Drive-In durchs Küchenfenster installiert. Am Freitag hat er ihn schließen müssen. Laut Gesundheitsministerium umfasst das Betretungsverbot nämlich den gesamten Kundenbereich und schließt damit das Lokal, den Parkplatz und den Drive-In ein. Durch das strikte Vorgehen beim Durchreichen von Essen durch ein Fenster oder eine Tür will man eine Ausbreitung des Virus verhindern und mögliche Menschenansammlungen vor Gastronomiebetrieben verhindern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren