AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

12 Millionen EuroBöhler Edelstahl nimmt neues Chemielabor in Betrieb

Für 12 Millionen Euro hat die Voestalpine in Kapfenberg ein neues Chemisches Labor errichtet, um die Spezialstahlprodukte zu überprüfen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
190.000 Proben werden dort jährlich analysiert
190.000 Proben werden dort jährlich analysiert © Voestalpine/Klaus Morgenstern
 

Die Voestalpine produziert am Standort Kapfenberg Spezialstähle, die höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards, etwa bei Produkten für die Öl- und Gas- oder Luftfahrtindustrie, erfüllen müssen. Diese Werkstoffe sind großen Temperaturschwankungen, hohem Druck oder extremen Umweltbedingungen in der Tiefsee oder an der Grenze zum Weltall ausgesetzt und erfordern daher schon während des Produktionsprozesses entsprechende Qualitätsprüfungen. Voestalpine Böhler Edelstahl hat dazu vor einem Jahr ein völlig neues, hochautomatisiertes chemisches Labor in Betrieb genommen, das nun offiziell eröffnet wurde. "Mit der Eröffnung unseres neu erbauten Chemischen Labors schließen wir eine technologische Lücke zwischen den High-Tech-Prozessen und den Produkten für unsere Kunden", sagt Franz Rotter, Vorstandsmitglied der Voestalpine AG und Leiter der High Performance Metals Division.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.