Aus 200 Kilo Klärschlamm sollen in der Pilotanlage der Firma ARP in Leoben drei bis fünf Kilo Phosphor gewonnen werden - pro Stunde. Phosphor ist ein wichtiger, "strategischer" Rohstoff vor allem in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.