Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wegen Corona-KriseWohnungsübergabe platzte: Leobener (26) stand fast ohne Dach über dem Kopf da

Wegen deutlich verzögerter Wohnungsübergabe in der Corona-Krise landete ein 26-jähriger Leobener fast auf der Straße, anstatt wie geplant ganz normal zu übersiedeln.

Die geplante Wohnungsübergabe musste wegen der Corona-Krise um einen Monat verschoben werden © Sujet: Fotolia/pix4U
 

In nur wenigen Tagen ließ die Corona-Krise die seit Monaten haargenau ausgetüfelten Umzugspläne eines 26-jährigen Leobeners zerbröseln wie eine Burg aus Sand. Denn die Wohnung, die er Anfang April hätte übernehmen sollen, konnte aufgrund der Corona-Krise nicht wie vorgesehen an die künftigen Mieter übergeben und tatsächlich bezogen werden. „Einmal wurde der Termin um ein paar Tage verschoben. Und sofort darauf ein weiteres Mal um einen ganzen Monat“, sagt der 26-Jährige.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

DIBO
1
2
Lesenswert?

Unfassbar!

also die Geschichte ist ja unglaublich. Mir fehlen die Worte, aber man sieht, geht die eine Tür zu, geht die andere auf.