Mautern

Abriss der "Reithube" ist nun genehmigt

Seit 2015 lag der Abriss der akut einsturzgefährdeten „Reithube“ auf Eis. Nun gab es grünes Licht vom Denkmalamt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die einsturzgefährdete Reithube in Mautern darf jetzt doch abgerissen werden © KK
 

Seit 20 Jahren war die Reithube, ein Gebäude nahe der Polizeiinspektion Mautern, nicht mehr bewohnt und verfiel. Die Folge: Akute Einsturzgefahr. Der Bereich um das Haus musste großräumig mit Baustellengittern abgesichert werden. Ein Abriss durch die Siedlungsgenossenschaft Rottenmann, die das Gebäude samt Grundstück für einen Neubau gekauft hatte, wurde nicht erlaubt, da das Haus wegen eines Fensterkreuzes und eines Gewölbeteiles unter Denkmalschutz stand. Sicherungsmaßnahmen wurden mit 200.000 Euro beziffert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!