AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Am Landtagswahl-WochenendeFreiheitliche Akademiker laden bei Graz zur Tagung Rechtsextremer

Just am Wochenende der Landtagswahl bitten die freiheitlichen Akademiker zur Tagung „Volk“ nach Semriach. Mitveranstalter und Referenten sind Köpfe von Deutschlands „Neuer Rechten“ – gut vernetzt mit den Identitären und der AfD.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Folder zur rechten Herbst-Akademie
Der Folder zur rechten Herbst-Akademie © kk
 

Das sieht nicht nach einem Händchen für gutes Timing aus: Der Grazer FP-Gemeinderat Heinrich Sickl bittet als Obmann des Freiheitlichen Akademikerverbandes (FAV) just am Wochenende der Landtagswahl zur Herbstakademie mit dem Titel „Volk“ nach Semriach. Unter den Rednern finden sich namhafte Vertreter der „Neuen Rechten“ Deutschlands.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ma12
0
0
Lesenswert?

kasperl

Kann man diese Gfraster nicht einsperren?

Antworten
scaramango
2
3
Lesenswert?

... wen wundert´s dass Herr Sickl

ein Kärntner ist!
Seine Frau Mama war schon eifrigst in der FPÖ tätig und scheint auch in so manchem Bezug mit "Rechts und Radikal" auf, zB durch Veranstaltungen auf ihrem Schloss Albeck........

Antworten
MoritzderKater
2
6
Lesenswert?

Eines weiß ich sicher......

..... meine Stimme bei der LH Wahl ist nicht das Zünglein an der Waage, aber für meine Genugtuung wähle ich garantiert nicht den regierenden LH.
1. die vom Vorgänger "geschenkte" Position, hat er "hingeworfen" , weil er sich mit der FPÖ mehr Wirkung erhofft und
2. gerade "diese" Verbindungen mit den rechtsextremen , macht ihn für mich unmöglich.

Werde weiter zusehen, wie er sich bei jeder Gelegenheit feiern lässt und die Buffets stürmt.

Antworten
Horstilein
4
3
Lesenswert?

Ich bin auch gegen Rechtsextreme,

aber dennoch ist durch euch die Demokratie in Gefahr und ihr seid gerade dabei die Vergangenheit umzudrehen, denn jeder ist ein Diktator, wenn er nur sein Gedankengut für richtig findet!!!

Antworten
Mein Graz
1
3
Lesenswert?

@Horstilein

Fragen, um deinen Kommentar richtig verstehen zu können:
Wen meinst du, wenn du schreibst "durch euch ist die Demokratie in Gefahr"?
Was meinst du mit "ihr seid gerade dabei die Vergangenheit umzudrehen"?

Antworten
Horstilein
1
2
Lesenswert?

@ Mein Graz

Jeder der einem anderen etwas verbietet!

Wenn etwas gesetzwidrig ist wird sich bestimmt der Rechtsstaat darum kümmern und wenn nicht, dann ist es rechtlich in Ordnung.
Ich bin kein Jurist, aber ich versuche einfach demokratisch zu denken.

Antworten
Mein Graz
1
3
Lesenswert?

@Horstilein

Also jeder, der einem anderen was verbietet gefährdet die Demokratie. Dann gefährdet der Staat sich selbst, weil er seinen Einwohnern Gesetze vorgibt?

Und was bedeutet "ihr seid dabei, die Vergangenheit umzudrehen"?

Antworten
Horstilein
0
1
Lesenswert?

@ Mein Graz

Ich hab doch deutlich geschrieben, dass „Wenn etwas gesetzwidrig ist wird sich bestimmt der Rechtsstaat darum kümmern“ was ist da so falsch zu verstehen???
Auch das Umdrehen und falsch interpretierten von Geschriebenen und Gesprochenen ist Unrecht!!!

Antworten
socke1
2
13
Lesenswert?

Diese "Heimat"-Individuen...

...sind unerwünscht. Ich weiß nicht, was diese Außenseiter heutzutage noch alles ungestraft veranstalten dürfen!

Antworten
katmax
4
15
Lesenswert?

Und LH Schützenhöfer ...

... lässt noch immer seine Arme weit geöffnet in Richtung der Freiheitlichen Partei, weil man doch für jeden offen sein solle. Für mich ist das jedenfalls nur eines: unverständlich.

Antworten
Hieronymus01
5
15
Lesenswert?

Die gehören alle auf eine Insel gesperrt.

Dort sollen sie sich mit sllen Extremisten, egal aus welcher Richtung, den Schädel einschlagen.
Und uns on Frieden lassen.

Antworten
spwolfg
14
51
Lesenswert?

Die Freiheitlichen nennen....

es Tagung, ich nenne es Wiederbetätigung.
Es gibt immer noch ausreichend Narren die diesem Haufen hinterherlaufen.... bis es zu spät ist. Wo bleibt die Reaktion, der Aufschrei aus Politik, Justiz, Medien, der Gesellschaft gegen diese Sauerei?
Bis es zu spät ist.....

Antworten
heku49
7
41
Lesenswert?

Wie wahr !!

Auf die Worte folgen Taten. Alles schon dagewesen. Und unsere Politik schweigt viel zu oft beim Thema Wiederbetätigung!

Antworten
heku49
10
48
Lesenswert?

Rechtsextreme, FPÖler, rechte Populisten.....

Einfach nur zum Schämen!

Antworten
Lodengrün
7
27
Lesenswert?

Was glauben Sie @heku49 würde Herr Sickl auf unsere Kommentare antworten?

Siehe oben. „Diese Verortung liegt wohl daran, dass die befragten Experten dem linken Spektrum zuzuordnen sind.“ Frech wie Heini eben.

Antworten
Mein Graz
6
52
Lesenswert?

Kann es mir wer erklären?

Wie kann jemand auf die Idee kommen, eine Personengruppe sei mehr wert oder besser als eine andere?
Ja, das hat im vorigen Jahrhundert funktioniert, die Menschen haben auf einen gescheiterten "Maler" gehört und sind ihm in Massen nachgerannt. Wie die Geschichte ausgegangen ist, ist bekannt.

Ich stelle mir immer wieder die Frage: was gibt es für einen Grund, heute noch an eine "Her.re.nra.sse" zu glauben? Warum sind manche der Meinung mehr wert zu sein als andere? Was sind das für Menschen, die den Massenmörder Hi.tl.er heute noch verehren?

Ich versteh es einfach nicht.

Antworten
SoundofThunder
6
31
Lesenswert?

🤔

Die Burschenschafter träumen bekanntlich von einem neuen "Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation". In einem Reich wo sie IHRE Vorstellungen einer Demokratie 😏 umsetzen können (bei dem Gedanken wird mir schlecht).Für diese selbsternannten Heimatschützer ist Österreich eine Missgeburt. U.a: Marko Germania zu Pinkafeld-die haben ein prominentes Mitglied welcher Bundespräsident werden will. Und was für Menschen den Massenmörder verehren? Meistens Gescheiterte Existenzen. Leute,die anderen (Ausländer zum Beispiel) die Schuld in die Schuhe schieben um so vom eigenen Versagen ablenken zu können. Sündenbockpolitik funktionierte damals genauso gut wie heute.

Antworten
Mein Graz
5
10
Lesenswert?

@SoundofThunder

Danke für die Antwort, mit der ich völlig überein stimme. Solches Gedankengut finde ich einfach nur abstoßend.

Die Erklärung für die Verehrung eines Massenmörders ist m.E. schlüssig.
Offen bleibt für mich noch immer die Frage, warum sich manche Menschen anderen überlegen fühlen.

Antworten
Balrog206
1
0
Lesenswert?

Mein

Die Antwort könnte dir vielleicht plank , Mapem od irgi geben !!

Antworten
Lodengrün
4
37
Lesenswert?

@Mein Graz

Wir rutschen in den gleichen Mist ab den wir schon einmal hatten. Die gleichen Parameter die schon Canetti in seiner "Masse" darlegte. Neid, Gier, fehlende Empathie usw. werden voll ausgelebt.

Antworten
SoundofThunder
19
43
Lesenswert?

😏

Und der KurzIV und Schützenhöfer haben keine Berührungsängste mit dieser Partei.Sie schließen niemanden aus. Tja,die singen bekanntlich die gleichen Lieder.

Antworten
voit60
4
14
Lesenswert?

Das ist eine große Sauerei

von den Schwarzen, in Deutschland ist diese Gesinnungsgruppe ausgeschlossen von Regierungsarbeit.

Antworten
SoundofThunder
5
14
Lesenswert?

Tja,eine Frage von Anstand und Moral

Für die Macht wirft die ÖVP beides über Bord.

Antworten
Lodengrün
5
44
Lesenswert?

Weil er einmal gemeinsam aufgetreten ist

Er stand die Fahne haltend dabei. Als man seine Nähe zur Gruppe das erste Mal ansprach gab er sich zerknirscht, sprach von Jugendsünde, würde er heute nicht mehr machen bla, bla, bla. Jetzt mit etwas Gras drüber, fest sitzend im Gemeinderat darf man schon frech auftreten. Vizebürgermeister Eustacchio macht ihm die Mauer. Klar steht er doch diesen Gedanken nicht ablehnend gegenüber. Und Herr Kunasek hat zu diesen Dingen keine Nähe. In welcher Partei ist er dann? Herr Nagl und Herr Schützenhöfer schweigen.

Antworten
Mein Graz
6
30
Lesenswert?

@Lodengrün

Eustacchio wird sich hüten, etwas gegen Sickl zu sagen. Es gibt ein Foto vom 16.11.2015 das Eustacchio "am Rande der IB-Demonstation" gemeinsam mit Peter Dingsleder, Tobias Faethe, Siegfried Waschnig und Heinrich Sickl zeigt.
Eustacchio distanzierte sich ja auch erst nicht von den Identitären ("Inhaltlich kann ich das alles unterschreiben"), erst als es eng wurde ließ er sich zu einer teilweisen Distanzierung (vermutlich) überreden.

Antworten
Lodengrün
3
38
Lesenswert?

Ja @mein Graz

Was mich fuchsteufelswild macht. Unser LH ist auch bereit mit denen ein Bündnis einzugehen. Egal welcher Gesinnung sie sind, er streckt die Hand nach ihnen aus. Und 2 Minuten später erzählt er uns wie er der christlichen Soziallehre huldige.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 36