Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ortszentren veröden "Nackert durch Judenburg laufen und keinem fällt es auf"

Junisitzung des Landtags: Scharfe Kritik an zahnloser Raumordnung ++ Neue Plätze für Pflegeschüler von ProPraxis ++ Impfvoraussetzung im Landesdienst wird geprüft ++

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

In der Junisitzung des Landtags standen diese Themen im Mittelpunkt:

  • Impfen: LH Schützenhöfer bleibt dabei: "Es gibt Menschen, die sich schäbig verhalten".
  • Die Raumordnung: Das scheinbar wahllose Verbauen der Grünen Mark geht den Grünen zu weit.  
  • Die Pflege-Schüler: In einer "Dringlichen" appelliert die FPÖ, die rund 160 Schüler von "ProPraxis" die Ausbildung abschließen zu lassen. Da scheint für etwa 120 eine Lösung gelungen zu sein.
  • Die "Generation Corona": Die Grünen fordern "dringlich" ein Jugendpaket, das Vergünstigungen für Bäder, Kinos und Ausflüge sowie Unterstützung beim Lernen beinhaltet. Antwort in Kürze: Kommt so nicht; kommt erst; gibt es zum Teil schon. 

Kommentare (20)
Kommentieren
CIAO
0
0
Lesenswert?

alle raus

aus den innenbereichen einer Stadt, Mark, Dorf, was auch immer, vergessen wir unsere Kultur usw
Den Politikern sei Dank

hansi01
3
9
Lesenswert?

Für die Einen sind wir Böbel

Die anderen nennen uns schäbig. Tolle Menschen die wir in haben.
Lieber Herr Schützenhofer obwohl ich mich Impfen lasse finde ich ihre Aussagen mehr als nur schäbig. Und eines garantiere ich ihnen und Euch Türkisen solange sie in der Steiermark und Herr Kurz in Österreich an der Spitze sind werden sie auf meine Wählerstimmen verzichten müssen.
Ich wünsche Ihnen Herr Schützenhofer alles Gute und möge die Gerechtigkeit über die Türkise Mafia kommen.

ALFU72
0
14
Lesenswert?

Stell dir vor….

….im DORF gibts einen Nahversorger, ein kl Cafe…..“UND NIEMAND GEHT HIN“…… fahren doch alle in die STÄDTE ( der Konsument will immer mehr Angebot von ALLEM - zur Zeit kann man sich‘s ja noch leisten…!)Kinder werden mit McDonalds „belohnt“ - bekommen mit 17 Jahren ein Auto…..( jede Familie am Land hat 3 Autos, od mehr ..!!!) und ab in den Konsumrausch ..!!!!

Church-Hill
2
11
Lesenswert?

Die Verödung der Ortszentren

scheint beschlossene Sache. Nicht umsonst entwickeln Versorgungsriesen wie Pfeiffer Konzepte zur personal- und bargeldlosen Nahversorgung (siehe Konzept "Unibox". Das klassische Dorfleben soll und wird verschwinden, so scheint es die Politik zu wollen.

siral1000
1
1
Lesenswert?

Abgeordneter Pinter

hat das mit dem Thema Photovoltaik berichtigt, warum steht das nicht in dem Artikel, liebe @kleine?

ANDEHAHE
0
20
Lesenswert?

Photovoltaik

Besser als jeder Windpark allemal, aber statt Elektroautos zu propagieren sollte man eigentlich darüber nachdenken, wo wir Strom einsparen können... Stadtausfahrten etc.

ANDEHAHE
10
22
Lesenswert?

Schäbig

Wenn die Steirer schäbig sind ist der Herr LH der Schäbigenhauptmann...

STEG
45
33
Lesenswert?

LH hat recht

LH hat recht! Wer auf Mitmenschen keine Rücksicht nehmen will, kann nicht erwarten, dass er für den Dienst an der Bevölkerung eingestellt wird.

Bobby_01
37
61
Lesenswert?

Herr

LH, es reicht!
Schäbig ist Ihre Ausdrucksweise der Bevölkerung gegenüber.

DannyHanny
26
23
Lesenswert?

Bobby

Wenn Sie oder ich mich nicht schäbig verhalte, werde ich mich nicht betroffen fühlen und brauche mich deshalb auch nicht so zu echauffieren und vor lauter Empörung im Kreis springen!
Er scheint doch bei einigen, ziemlich nahe an die Wahrheit gekommen zu sein!

Lodengrün
11
22
Lesenswert?

Na @Danny

Sie haben vielleicht eine Gabe die Welt zu erklären bzw. unglaubliches Fehlverhalten unseres LH zu entschuldigen.

DannyHanny
7
14
Lesenswert?

Lodengrün

Wieso kompliziert wenn's einfach auch geht!
Wenn Sie sich die " Schuach" die drücken nicht anziehen, ersparen Sie sich a " Blasn"!
Ich fühl mich von dem Ausdruck " schäbig " nicht betroffen....wieso sollte ich meine Nerven strapazieren! Und die Worte und Ausdrücke mit denen er in den Foren, an den Stammtischen usw. bedacht wird......dagegen ist " schäbig a Lercherschas!
Die Abrüstung der Worte betrifft sicherlich den LH, aber auch jeden einzelnen!

Lodengrün
6
8
Lesenswert?

Der letzte Satz @Danny

traf den Punkt. Abrüsten, und da geht man als Vorbild voran. Wie in der Familie die Eltern es den Kleinen zeigen. Nachdem was unser Herr Schützenhöfer, Träger des St.-Georgs-Orden schon über Mitmenschen von sich gegeben hat trifft mich eine weitere Entgleisung seinerseits nicht mehr. Für mich gilt das was für Herrn Kurz gilt. Mann im Anzug.

Lodengrün
12
50
Lesenswert?

Schäbig Herr Schützenhöfer

mehr als schäbig verhalten sich auch etliche ihrer Partei. Einige greifen gar frontal die Kirche der Sie so gewogen sind an.

hutchi65
7
25
Lesenswert?

Jetzt

geht der Landeshauptmann auch schon auf den Bundeskanzler und seine Buberlpartie los!!!

reiteros
0
46
Lesenswert?

Photovoltaikmodule auf die grüne Wiese

Wie gestern in der Sendung Niederösterreich heute zu erfahren war, wird in der SCS Vösendorf eine riesige PV Anlage auf das Dach zu montiert. Diese soll in einem Jahr 3 Millionen Kilowattstunden (!!!) jährlich, das ist Strom für etwa 1000 Haushalte liefern. 2/3 der Anlage sind bereits in Betrieb. Überall gibt es Einkaufszentren mit riesigen Dachflächen, vor allem auch in Graz. Außerdem könnte man die dazugehörenden Parkflächen mit PV Modulen "überdachen". Warum dafür immer noch Acker- und Wiesenflächen herhalten müssen, ist für mich nicht einzusehen.

ma12
13
9
Lesenswert?

HaHa

Auf so großen Dachflächen sind sie ja super. Auf Dächern von Einfamilienhäusern schauen sie oft grauenvoll aus und verschandeln das komplette Gebäude. Da wurde vom Land die Dachneigung, usw. vorgeschrieben, aber diese Verschandelung ist legal.

MarieSophie
16
49
Lesenswert?

Gute Gründe

Wie Sie, sehr geehrter Herr Landeshauptmann, über Menschen sprechen, die häufig gute Gründe haben, wenn sie sich gegen eine Impfung entscheiden, ist schäbig!
Langsam wäre ein Abrüsten der Sprache angesagt. Die Bevölkerung wird immer mehr gespalten. Eine Impfung schützt den Geimpften selbst vor einem schweren Verlauf. Geimpfte können sich glücklich schätzen. Die nicht Geimpften sind für sie keine Gefahr. Daher muss man nicht über sie herziehen.

ANDEHAHE
6
21
Lesenswert?

Nachdenken...

Die geimpften schützen in Wirklichkeit die Impfverweigerer, die können weiter grosse Sprüche klopfen, denn ihr Risiko nun an Corona zu erkranken ist dank der geimpften ja kaum noch vorhanden...

hansi01
10
33
Lesenswert?

Schäbiges Verhalten

Gibt es in jeder FAMILIE, gell Herr Schützenhofer.