AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neue KampagneAutofahrten halbieren: Steirer-SP plakatiert Klimaschutz

Ölheizungsverbot, fünf Millionen Euro für Grünraum, Autoverzicht: Die Schickhofer-SPÖ wildert in ihrer Sommerkampagne im Revier der Grünen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Moitzi, Kolar, Schickhofer, Abl und Schmid
Moitzi, Kolar, Schickhofer, Abl und Schmid © kk
 

Waren es im Vorjahr die Familien und Kinder, so steht heuer der Klimaschutz im Zentrum der Sommerkampagne von Michael Schickhofers Landes-SP. Wenngleich die Mittel dafür - laut Wolfgang Moitzi rund 10.000 Euro für Plakate und Onlinewerbung - schmal sind, sind es die Inhalte nicht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Windstille
1
5
Lesenswert?

Sehr geehrter Herr Schickhofer!

Wie gut kennen Sie eigentlich die Steiermark, deren Vize-LH Sie sind? Versuchen Sie einmal, mit den Öffis z.B. von Fürstenfeld nach Bad Radkersburg zu fahren. Versuchen Sie in den Ferien, wenn auch keine Schulbusse fahren, in der Südoststeiermark von A nach B zu kommen! Sie verzapfen so viel heiße Luft - warum informieren Sie sich nicht im Vorfeld solcher Pressekonferenzen? Nur damit Sie etwas sagen?

Antworten
burgring0
0
4
Lesenswert?

Dann muss die Dienstwagenflotte...

.... des Landes auch halbiert werden !!!

Antworten
Hildegard11
0
3
Lesenswert?

Stadt

Umgekehrt kenne ich genügend Leute, die jeden Meter Auto fahren in der Stadt. Und das z. B. auch in Klagenfurt, eine Stadt, die mit dem Rad in 20 durchquert ist. Dieselben Leute kennen weder Busverbindungen noch S-Bahnstationen. Da ist halbieren leicht und zumutbar.

Antworten
charlie_chester_
2
5
Lesenswert?

Realitätsfern

Natürlich, als Obersteirer ist es auch gar kein Problem, um 06:00 Uhr in der Früh die gemütlichen 40 km zur Arbeit zu Fuß zu gehen. Vor allem bei so einem schönen Winter wie dem heurigen.
Typisch Rot-Grüne-Stadtpolitik. Alles nach der Grazer Stadtgrenze ist nichts wert und zählt auch nicht.

Antworten
schulzebaue
3
7
Lesenswert?

Also

in die Obersteiermark ziehen, am besten bei viel Gegend und guter Luft. (wie gestern kolportiert)

Und dann die Autofahrten halbieren.

Für wie blöd wollen einen die Roten eigentlich noch verkaufen?

Antworten
untrpos
0
3
Lesenswert?

Die Rede ist hier von Fahrten bis 2 km.

Das würden sie sehen, wenn Sie den Artikel lesen würden. Dass es am Land schwierig ist, ist jedem bewusst, aber auch dort können Fahrten reduziert werden. Alle wollen was gegen den Klimawandel tun, aber wenn es heißt, sich selber am Riemen zu reißen, dann wird der Klimaschutz zweitrangig

Antworten
schulzebaue
0
0
Lesenswert?

Parteisoldat?

Bitte kopieren sie den Teil mit den 2 km und posten ihn unter meiner Antwort....

Antworten