Spaziergang mit PaulaAls feine Stoffe und der Duft von Kaffee noch Graz bestimmten

Ende 2021 sperrt also auch Brühl zu: Geschäfte mit langer Tradition dominierten einst die Grazer Innenstadt. Ein Spaziergang in die Vergangenheit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vom Sewera bis zum Modellhaus Schwarz: Die klingenden Namen sind aus der Innenstadt verschwunden
Vom Sewera bis zum Modellhaus Schwarz: Die klingenden Namen sind aus der Innenstadt verschwunden © Stuhlhofer, Karl Kubinzky
 

Über Jahrzehnte kleideten sich hier Grazerinnen und Grazer mit gehobener Mode ein, vielfach mit englischem Chic, Ende des Jahres schließt nun also das Haus Brühl für immer. Damit verliert die Grazer Innenstadt einmal mehr einen Familienbetrieb, der den Handel im Herzen der Stadt prägte. Stück für Stück verlor Graz seine Traditionsunternehmen, von denen viele bis heute nicht in Vergessenheit geraten sind.

Kommentare (3)
stadtkater
1
5
Lesenswert?

Damals

waren auch noch gut gekleidete Menschen in der Innenstadt unterwegs, die Geld zum Ausgeben hatten.

Genau das fehlt heutzutage. Diese Menschen fühlen sich hier nicht mehr wohl und bleiben fern.

rkg800
0
8
Lesenswert?

Hier wird einem richtig sentimental ums Herz!

Kann mich noch an die Papiergroßhandlung Braun erinnern, die war im Rathaus im Innenhof, Eingang beim heutigen Sacher. Mittlerweile undenkbar, dass solche Betriebe mal an solchen Adressen residierten..

melahide
2
17
Lesenswert?

Find ich gut

diesen Rückblick. Früher flanierten Grazer durch die Innenstadt, weil es dort alles gab. Menschen von Außerhalb reisten sowieso mit Öffis an und flanierten weiter. Heute fahren selbst die Grazer zu den Einkaufszentren am Stadtrand und die anderen motzen, warum es in der Stadt keine Parkplätze gibt. Man muss ja jeden Zentimeter mit dem Auto zurücklegen. Echt schade diese ganze Entwicklung. Wenn wir in die Innenstadt müssen machen wir das zumeist zu Fuß. Passt ja auch