GratkornFaktencheck: Verbund klärt über das Murkraftwerk auf

Kein Äschen- und Forellensterben wegen der Schwall-Sunk-Problematik möglich. Im Oktober findet Bürgerversammlung statt. Gemeinde kämpft um Wasser- und Verkehrslösungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das geplante Kraftwerk
Das geplante Kraftwerk © VERBUND/Energie Steiermark
 

Das Kraftwerk in Gratkorn schlägt im Vorfeld hohe Wellen. Via soziale Netzwerke verbreiten nun die Gratkorner Grünen die Befürchtung, ein großes Äschen- und Forellensterben stehe wegen der Schwall-Sunk-Funktion des Kraftwerks bevor. Sie beziehen sich auf ähnliche Erfahrungen der Fischereigesellschaft Innsbruck und weisen auf die Bedeutung des Lebensraums der Tiere hin. Gratkorn sei eines der wichtigsten Äschengebiet Mitteleuropas, die Errichtung eines Kraftwerks "im öffentlichen Interesse" wird infrage gestellt.

Kommentare (6)
fiume
0
1
Lesenswert?

NATURZERSTÖRUNG

„Äschen- u. Forellensterben wegen Lebensraumzerstörung wäre richtig gewesen“.
Und ein Kraftwerk ist notwendig um Verkehrsinfrastruktur zu lösen... ???
Ind die Wasserversorgung der Gemeinde ist noch immer nicht geklärt… ???

fiume
0
1
Lesenswert?

Immer nur diese Verharmlosungen …

Die fantastische Unterwasserwelt der Mur hat ein Ablaufdatum!… und wieder diese wunderschönen Grünen Bilder mit Bäumen hinter den Betonmaurern!Je mehr WASSERKRAFTWERKE gebaut werden umso verwundbarer ist die bereits fast zerstörte Unterwasserwelt! Immer diese ständigen Verharmlosungen der Betreiber bis nichts mehr Lebendiges im u. vom Fluss übrig ist! SUNK und SCHWALL gibt es bei jedem Kraftwerk! Aber allein durch die Erwärmung des Gewässers hinter der Staumauer (Rückstau), werden die bereits angezählten Äschen- und Forellenbestände für immer verschwinden.

isteinschoenerName
0
2
Lesenswert?

Moment einmal, Kleine Zeitung...

Könnte es vlt. sein, dass in diesem Zusammenhang "Faktencheck:" und die darauf folgende Formulierung "VERBUND klärt auf" einen gewissen Widerspruch ergeben? Hmm?

Laser19
4
2
Lesenswert?

Irgendwann werden sich die Grünen

zwischen erneuerbarer und fossiler Energie entscheiden müssen. Jedes Verhindern erneuerbarer Energie bedeutet die Verlängerung fossiler. Sie haben damit einen großen Anteil am Klimawandel in der Hand.

preitlerj
0
3
Lesenswert?
preitlerj
0
4
Lesenswert?

Faktencheck?

Leider schlecht recherchiert. Im auf fb verlinkten Artikel findet sich eine genaue Erklärung:
https://www.fischereigesellschaft-innsbruck.at/de/news/meldungen/1-Schmutz_et_al_Schwall.pdf
Faktencheck ja, bitte wenn dann richtig.