Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bei der GemeinderatswahlEigene Securitys sollen auf die Sauberkeit achten

Sicherheitskräfte, Leitsysteme, Einwegkugelschreiber, Plexiglaswände und desinfizierte Wahlzellen: Der Urnengang am 28. Juni stellt die steirischen Gemeinden vor logistische und auch teure Herausforderungen.

In der Steiermark wird am 28. Juni gewählt © Peter Kolb
 

Securitypersonen, Leitgitter, Einbahnsysteme und Hochsicherheitswahlzellen in großen Mehrzwecksälen – die steirischen Gemeinderatswahlen am 28. Juni stehen unter einem besonderen Virus. Die Organisation und die Abhaltung der verschobenen Wahl werden zu einem logistischen Großauftrag.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren