Neue FPÖ-Chefin in GrazClaudia Schönbacher: "Ich kann schon auch der 'Bad Cop' sein"

Von der Friseurin zur Stadträtin: Die neue FPÖ-Chefin Claudia Schönbacher verspricht mehr Transparenz in Sachen Parteiförderungen und erklärt, wie sie ihre neue Rolle als Frontfrau anlegen will.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die neue Grazer FPÖ-Chefin Claudia Schönbacher
Die neue Grazer FPÖ-Chefin Claudia Schönbacher © KLZ/Pajman
 

Frau Schönbacher, ehe wir zur FPÖ und ihrer neuen Rolle kommen: Wie halten Sie es denn mit der Covid-Impfung?
Claudia Schönbacher: In der Partei gibt es einige, die geimpft sind und einige, die es nicht sind. Jeder darf und soll selbst entscheiden. Ich bin nicht geimpft, sondern PCR-getestet.

Kommentare (9)
peso
2
11
Lesenswert?

Na endlich

Hoffentlich hat die viel zu reden und muss viele Entscheidungen mitbestimmen......damit diese Partei endlich völlig aus der Politik verschwindet

Zwiepack
4
24
Lesenswert?

Wer ist ihre Vertrauensärztin?

Nur, damit man weiß, wo man das nächste Mal besser nicht hingeht!
Oder hat sie bloß bei der wahnsinnigen Dr. Berlakovich nachgefragt?

madermax
4
26
Lesenswert?

Nach den Ersten Zeilen dachte ich…

Eine Frisörin, welche noch richtige Arbeit kennt, und jetzt Politik betreibt. Klingt Bodenständig und gut.

Aber gleich im zweiten Absatz: „Ich bin nicht geimpft, sondern PCR-getestet.“ und „Die Ärztin meines Vertrauens rät ab“…

Alle Sympathien sofort wieder verspielt und mit dem Lesen aufgehört… Danke…

plolin
2
21
Lesenswert?

Sie ist PCR getestet.

Mein Schmunzler des Tages. Chapeau!

blackpanther
4
44
Lesenswert?

Schutz durch PCR Test?

Das hat sie offenbar noch immer nicht verstanden, dass sie dadurch nicht geschützt ist, sondern nur ein aktueller Zustand festgestellt wird. Gut dass sie als Ungeimpfte nicht mehr als Friseurin arbeitet. Aber ganz schwach, noch immer nicht zu erkennen dass die Pandemie nur mit Impfungen beendet werden kann! Aber vielleicht bekommt sie von Kickl eine Extraportion Wurmmittel. Mit solchen Leuten darf man sich nicht wundern dass Österreich so ziemlich am schlechtesten dasteht!

rouge
4
40
Lesenswert?

Die Ärztin ihres Vertrauens

rät von der Impfung ab. Ganz auf Parteilinie. Brave Frau.
Und wie soll die Pandemie beendet werden? Soviel Wurmpulver und Vitamin D gibts ja gar nicht.

ma12
1
2
Lesenswert?

OK

Bitte füllt alle FPÖler mit Wurmmittel, mit so viel wie möglich, ab. Vielleicht werden wir sie dann los.

hoerndl
4
32
Lesenswert?

Verstehe nicht wie man Wirtschaftskompetenz und das dauernde gratis PCR-testen

unter einem Hut bringt. Gibt's da einen Lösungsvorschlag von der FPÖ oder geht's weiter wie gehabt?

hoerndl
1
27
Lesenswert?

75 Euro alle zwei Tage

Sind 1.125 pro Monat