Im Orpheum spielt es sich seit letztem Jahr hinter der Bühne ab – bei einem Escape-Room-Spiel in der echten Rock-'n'-Roll-Umgebung, das man in spielfreien Zeiten (2023 wieder von 14. bis 23. Februar) anbietet. Die Aufgabe: Die Bandmitglieder müssen es aus versperrten Garderoben auf die Bühne zu ihrem Konzert schaffen. 

Im August 2022 hat die Kleine Zeitung das Spiel mit der Grazer Punkband Anna Absolut getestet, die die Aufgaben nicht nur in kurzer Zeit lösten, sondern nun auch noch zu echten Gewinnern werden – hat doch das Orpheum für diejenige echte Band aus der Teilnehmerschaft, die die Rätsel im Spiel am schnellsten knackten, ein echtes, mietfreies Konzert im Haus als Preis ausgelobt.

Konzert am 20. Jänner im Orpheum extra

Und siehe da: Anna Absolut haben gewonnen – aber nicht alleine. Sie waren gleich schnell wie die Alternative Rocker von My Solace Lies. Gemeinsam bestreiten die Bands nun das Gewinnerkonzert am 20. Jänner im Orpheum extra. Los geht es um 19.30 Uhr, es gibt keine Tickets im Vorverkauf und beim Einlass wird um eine freie Spende gebeten.

Die Erlöse des Konzerts wären eigentlich an die Bands gegangen, die sich aber stattdessen eine sehr sympathische Aktion ausgedacht haben: Beim Konzert wird es nicht nur einen Infostand der RosaLila PantherInnen als Grazer LGBTIQ+ Interessenvertretung geben, die PantherInnen bekommen auch einen Teil des Erlöses. "Wann immer irgendwie möglich, sollten eigentlich die Konzertbühnen Diversität abbilden, davon sind wir überzeugt", schreiben Anna Absolut dazu. Aber: "Wenn dann doch mal – wie am 20.01. – zwei 'Jungs-Bands' den Abend füllen, wollen wir zumindest anderweitig etwas machen."

Aktuelle Musik aus Graz: Unsere Spotify-Playlist