In der Werbung heißt es ja oft: Nimm zwei, zahl eins. Im Bad Eggenberg macht man es umgekehrt: ein Bad, zwei Tickets. Tatsächlich muss man dort für das Hallen- und das Freibad zwei unterschiedliche Tickets kaufen. "Kinder können nicht ins Lehrschwimmbecken und dann draußen planschen ohne zweites Ticket", war ein Grazer verärgert. Der Badetag wäre mit einem Schlag doppelt so teuer. Als Erwachsener müsste ein Gast 14,60 Euro anstatt der 7,30 für eine Tageskarte zahlen, für ein Kind weitere acht (statt einmalig vier Euro). Einzige Ausnahme: Besitzer einer Saisonkarte können immer Hallen- und Freibad benutzen.
Finanzstadtrat Manfred Eber (KPÖ), von der Kleinen Zeitung mit der Kritik konfrontiert, will das ändern: "Das ist nicht optimal und auch nicht leicht nachvollziehbar." Noch "vor dem Sommer" wollte er eine Lösung, ob das klappt, ist nach einem kleinen Bäder-Gipfel mit Holding-Vorstand Mark Perz aber fraglich.