Ausstellung bis 6. 11.Porträts steirischer Afghaninnen am Hauptbahnhof

Eine Fotoausstellung porträtiert bis 6. November unter dem "Golden Eye" am Hauptbahnhof in der Steiermark lebende Afghaninnen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Fatemeh ist eine der porträtierten Steirerinnen aus Afghanistan © Maryam Mohammadi und Joachim Hainzl, Courtesy der Künstler*innen
 

Was haben sie in nur wenigen Jahren geschafft, wie nutzen sie ihre Freiheiten, was sind ihre Ziele? Steirerinnen aus Afghanistan stehen im Fokus einer Fotoausstellung von Maryam Mohammadi und Joachim Hainzl, die am heutigen Montag am Grazer Hauptbahnhof eröffnet wird.

Wenige Wochen, nachdem die Welt nach dem verheerenden Abzug der Amerikaner und der erneuten Schreckensherrschaft auf das Land und auch auf die im Exil lebenden Afghaninnen und Afghanen blickte, stehe die Ausstellung "Wir schaffen das!" nun "für den Ausspruch von Angela Merkel zur Umsetzung einer positiven Willkommenskultur statt einer Politik der Abschottung und eurozentristischen Überheblichkeit", heißt es im Begleittext.

Bei der Eröffnung heute um 17 Uhr spricht Mahdieh Saberi, eine der porträtierten Afghaninnen. Weitere einführende Worte kommen vom Künstlerpaar  Maryam Mohammadi und Joachim Hainzl, Elisabeth Fiedler (Leiterin des IKöR) sowie politischen Vertreternnen und Vertretern.

Die in Kooperation mit dem Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark, dem Kunsthaus Graz, DIVAN – Caritas Steiermark und der Antidiskriminierungsstelle Steiermark umgesetzte Ausstellung ist bei freiem Eintritt unter dem "Golden Eye" am Vorplatz des Hauptbahnhofs bis 6. November zu sehen. In einer Reihe von Diskursveranstaltungen kommen die porträtierten Afghaninnen zu Wort.

Diskursveranstaltungen

  • Als Afghanin in Graz
    Sonntag, 24. Oktober 2021, 13 Uhr, Europaplatz
    Geführter Rundgang mit Asiyeh Panahi (Jus-Studentin), Mohadeseh Panahi (Ortweinschülerin) und Joachim Hainzl (XENOS).
  • Kunst muss politisch sein!?
    Freitag, 29. Oktober 2021, 17 Uhr, Kunsthaus Graz, Space01, Lendkai 1
    Ein Kunsttalk mit Katrin Bucher Trantow (Kunsthaus Graz), Elisabeth Fiedler (KiöR) und Maryam Mohammadi (XENOS) in der Ausstellung was sein wird.
    Anmeldung unter info@kunsthausgraz.at  erbeten.
  • Zur aktuellen Situation afghanischer Frauen in der Steiermark
    Freitag, 5. November 2021, 18 Uhr, KiöR, Marienplatz 1/l
    Diskussion mit Marie-Luise Krobath-Fuchs (Beratungsstelle DIVAN), Daniela Grabovac (Antidiskriminierungsstelle Steiermark), Masomah Regl (Five Stones) und Yasna Ebrahimi (Sexualpädagogin).
    Anmeldung bis 02.11.2021 unter 0699-10390453 oder office@verein-xenos.net erbeten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!