Mit 5000 Euro dotiertGrazer Ernst-Binder-Stipendium geht heuer an Klaudia Reichenbacher

Tänzerin, Schauspielerin und Regisseurin Klaudia Reichenbacher erhält heuer das Ernst-Binder-Stipendium. Die Übergabe erfolgt im Rahmen des Internationalen Dramatiker*innenfestivals Graz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 Tänzerin, Schauspielerin und Regisseurin Klaudia Reichenbacher
Tänzerin, Schauspielerin und Regisseurin Klaudia Reichenbacher © Sissi Furgler
 

Das Ernst-Binder-Stipendium, verliehen von der Stadt Graz, dem Freundeskreis des Schauspielhaus Graz e.V. und dem Schauspielhaus Graz, geht 2021 an die Tänzerin, Schauspielerin und Regisseurin Klaudia Reichenbacher. Die Jury begründete die Vergabe des Stipendiums an Klaudia Reichenbacher u. a. mit ihrer künstlerischen Vielfältigkeit und Qualität, ihrer „bemerkenswert sensiblen Ästhetik“ und ihrem unermüdlichen Einsatz dafür, Tanz und Theater einen Ort zu bieten. Und weiter: "Zentral in dieser Interdisziplinarität ist die Pflege von zeitgenössischer Literatur und Poesie. Sie hat sich dem Ziel verschrieben, das Leben, wie es uns umgibt, in Sprache zu fassen – egal, ob als Darstellerin auf, oder als Regisseurin 'hinter' der Bühne."

Wurde das mit 5.000 Euro dotierte Stipendium im Vorjahr aufgrund der Pandemie noch im kleinen Rahmen von Kulturstadtrat Günter Riegler (ÖVP) übergeben, findet heuer wieder eine feierliche  Stipendiumsübergabe statt, und zwar, wie schon in den vergangenen Jahren, im Rahmen des Internationalen Dramatiker*innenfestivals Graz statt. Das Festival schließt mit der Vergabe des Retzhofer Dramapreises und des Ernst Binder-Stipendiums am Sonntag, den 13. Juni um 11:00 Uhr im Festivalzentrum im Heimatsaal des Volkskundemuseums.

Zuletzt hatten das Stipendium die Schauspielerinnen Mercy Dorcas Otieno (2017) und Ninja Reichert (2018) sowie die Bühnenbildnerin Vibeke Andersen (2019) und der Schauspieler Rudi Widerhofer (2020)erhalten. Mit der Vergabe des Stipendiums soll die Erinnerung an den Künstler Ernst Binder bewahrt werden. Der Jury gehören als Vertreter der Stadt Peter Grabensberger (ehemaliger Kulturamtsleiter), die Vorsitzende des Freundeskreis des Schauspielhaus Graz, Elgrid Messner, und Schauspieler und Regisseur Daniel Doujenis sowie die Geschäftsführende Intendantin des Schauspielhaus Graz, Iris Laufenberg, an.

 

Kommentare (1)
HASENADI
1
2
Lesenswert?

Eine sehr gute Wahl!

Herzliche Gratulation der Stipendiums-Trägerin!