Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

''Nicht kompetente Ministerin"FPÖ sammelt Unterschriften für Flugverbindung Graz - Wien

Die Ankündigung, die Flugverbindung Graz - Wien ab 2028 zu streichen, ist für die FPÖ "unverantwortlich". Sie sammelt nun Unterschriften dagegen.

Hermann
FPÖ-Landtagsabgeordnter Stefan Hermann © FPÖ
 

Es war eine Ankündigung, die in der Steiermark ordentlich Staub aufgewirbelt hat: Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat vor Kurzem bekräftigt, dass die Flugverbindung Graz - Wien ab 2028 eingestellt wird. Wenn bis dahin der Semmeringtunnel in Betrieb ist, sei die Zugverbindung ausreichend schnell.

Kommentare (13)
Kommentieren
ikennminetguataus
5
5
Lesenswert?

Wenn die FPÖ ...

... für die Flugverbindung Graz-Wien kämpft, dann war‘s das wohl.

axe
4
18
Lesenswert?

Die Freiheitlichen

besetzen wirklich nur noch schwachsinnige Themenbereiche... Dem „kleinen Mann“ (um den es den F ja angeblich immer geht) ist das sicher ein wahnsinnig wichtiges Anliegen. Es ist wirklich traurig aber scheinbar war Strache wirklich eine hellere Kerze auf der freiheitlichen Torte, zumindest hat er so Kapazunder wie Belakowitsch, Hermann und Sippel im Hintergrund halten können.

hcandussi
7
22
Lesenswert?

Sinnerfassendes Lesen war selten eine der Stärken der FPler.

Andernfalls hätten sie realisiert, dass...
...Kurzstreckenflüge zu den umweltbelastendsten Reiseformen zählen, weshalb es zumindest europaweit Einschränkungen geben wird
...die Verbote ab 2028 gelten sollen
...bis dahin die Bahn-Fahrtzeiten zwischen Graz/Klagenfurt und Wien konkurrenzfähig zu den Inlandsflügen sein werden
...hoffentlich (und da könnten auch IV und WK ihr angeblich so innovationsfreudiges Hirnschmalz beisteuern) die Formalitäten für die Anschlussflüge schon am Einstiegsbahnhof oder im Zug erledigt werden

menatwork
11
13
Lesenswert?

Graz-Wien brauchen bloß Spesenritter...

denn es mag als Anschlußflug manchmal bequem sein, ansonsten ist aber nur eine unnötige und als solche für Private auch extrem teure Kurzstrecke, die man besser und deutlich klimafreundlicher mit dem Zug erledigt.

Viel wichtiger ist (oder war?) die Verbindung nach Innsbruck, bzw. die Verbindungen nach Schiphol und Frankfurt, denn eigentlich will man meistens weg und nicht bloß nach Wien.

rb0319
10
19
Lesenswert?

FPÖ sammelt Unterschriften...

...wahrscheinlich um lesen zu lernen.

melahide
9
22
Lesenswert?

Die FPÖ

vertritt die Alt-Nazis, Corona-Leugner und Klimawandel-Leugner sowie Ausländer-Hasser.

Klar abgegrenzte Zielgruppe

jg4186
13
28
Lesenswert?

Klimaschutz ja, aber...

... solange alles bleibt, wie es ist!
Oder?
Nur so wird nie was draus bzw. wir zerstören den Lebensraum unserer Kinder! Wie die Kapelle auf der Titanic: bis zum Untergang.
Innerhalb Europas wird es keinen Flugverkehr mehr geben, weil die Eisenbahn so gut ausgebaut sein wird - das ist unser aller Zukunft zum Schutz der Schöpfung und Wohle der nächsten Generationen.

Lodengrün
11
39
Lesenswert?

Armin Sippel

wir kennen ihn, der Mann mit der Puppe soll sich eines angenehmeren Umgangstones bemühen. Und bei wirtschaftlicher Kompetenz würde ich, Herr Eustacchio, mir kein Urteil erlauben. Kein Ressort von ihm hat noch etwas auf die Reihe gebracht. Er mag ja nette Vorträge bei den Identitären halten, aber bis auf politische Ränkespiele steht ihm sonst nicht viel zu Gebote.

isogs
14
21
Lesenswert?

bin auch für die Flugverbindung

Aber nur mit Solarflugzeug!

dieRealität2020
10
27
Lesenswert?

Unter Berücksichtigung vom kompletten Check-in und out und den dazwischen liegenden Wartezeiten

im Vergleich zu den Zugverbindungen Wien-Graz-Wien durch den Semmelringtunnel wird der "Wirtschaftsstandort" Graz keine Schmälerung erfahren, ich kann dieses Wort nicht mehr hören. Nicht zu vergessen die An-Abreise in Wien und Graz zum Flughafen. Die reine Flugzeit beträgt ca. 35 Minuten. Aufgrund meiner Erfahrungswerte aus den 80-90er Jahren, benötigt man komplett ca. 1h 30 Minuten. Da muss man schon zügig bei der An-Abreise unterwegs sein.

dieRealität2020
10
27
Lesenswert?

Fahrtzeiten

möglich derzeit 2h 35 Minuten
später voraussichtlich 1h 50 Minunten
diereine Flugzeit 35 Minunten ohne Check-in und aus, ohne An und Abfahrtzeiten zum-vom jeweiligen Flughafen
.
Also werden voraussichtlich 10-20 Minuten Differenz sein.

Industriefreund
3
11
Lesenswert?

Plus

Transfer von Schwechat oder Thalerhof in die Stadt, da wird es bald eng mit der Differenz, da ist der Flug eher gesamt gesehen langsamer.

Patriot
22
44
Lesenswert?

Von den Blauen kommt ausschließlich Blödsinn!

Der Klimawandel bedankt sich sehr herzlich!