60. Jahrestag des WeltallflugsKPÖ Graz bejubelt bahnbrechende Sowjet-Leistungen

Grazer KP-Rathausklub preist Juri Gagarins Pionierleistung. Sie zeige, wozu eine "Wirtschaftsordnung jenseits kapitalistischer Profitgier in der Lage sein konnte."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Juri Gagarin, der erste Mensch im All.
Juri Gagarin, der erste Mensch im All. © AP
 

In einer - vorsichtig ausgedrückt - überraschenden offiziellen Aussendung ihres Grazer Rathaus-Klubs, bejubelt der KPÖ-Chef Manfred Eber die bahnbrechenden Leistungen der sowjetischen Raumfahrt - vom ersten Hund im Kosmos (Laika - 1957) bis zum ersten Menschen im All, Juri Gagarin, der heute vor 60 Jahren an Bord der Wostok I in 106 Minuten die Erde umrundet habe.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

iMissionar
4
22
Lesenswert?

Das sind keine Clowns

Die Verblendung für ein menschenverachtendes Regime lässt mich ratlos zurück. Leider scheinen auch einige Kleine-Politjournalistinnen vor dieser Art der linken Folklore nicht gefeit. All diese, die sich angesprochen fühlen, sind keine Clowns sondern vielmehr bereits ein ganzer Zirkus. Wo wir allesamt, die mit der Sowjetromantik nichts anfangen können, landen würden kann man sich am Beispiel Alexei Anatoljewitsch Nawalny gut ansehen: Zusammengeschlagen als Zwangsernährter in einem Gulag.

melahide
3
14
Lesenswert?

Das

schönste Land was weiß man schon, das ist due Sowjetunion“... oder so ähnlich, mussten die DDR Kinder früher immer singen ...

Nixalsverdruss
5
22
Lesenswert?

Welche Rolle spielt die KPÖ in der Steiermark und in Graz!

Sind sie einfach nur ewig Gestrige?
Sind sie einfach nur Verblendete einer Ideologie - mit allen Nebenwirkungen?
Sind sie einfach nur "Spitzel der Russen" - die wichtige Informationen weiter geben ...?
All diese Fragen müssen sich die KPÖler gefallen lassen ...
... und natürlich auch deren Wähler!

tupper10
3
22
Lesenswert?

Als ich die Aussendung in meinem E-Mail-Kästchen vorgefunden habe,..

... hab ich auch nur den Kopf geschüttelt. Offenbar bin ich nicht der einzige, der nach der Lektüre etwas verwundert zurückblieb. Da war die KPÖ nicht besonders gut beraten. Das nächste Mal bleibt bitte beim Thema Radwege!

Styrian007
4
20
Lesenswert?

Beinahe peinlich!

Nach und nach zeigt die KPÖ ihr wahres Gesicht. Mit Krotzer wird bald ein noch viel härterer Ideologie mit strammer kommunistischer Ausrichtung am Ruder sein, der es nicht schafft, seine Gesinnung so lieblich zu verstecken wie Kahr. Der feiert in den sozialen Medien auch regelmäßig die Menschenrechtsexperten Fidel Castro und Che ab...
Und die Gemeinderäte dieser Partei fallen ohnehin hauptsächlich durch Skurrilität auf, was neben Kahr noch nicht wirklich auffällt...

stprei
11
27
Lesenswert?

Wahr

Da sieht man wenigstens den politischen Anachronismus der KPÖ.
Ideologisch verblendet, vollkommen entkoppelt von der Geschichte und der Realität.
Die verstecken sich hinter ihrem Almosen-Mäntelchen und wollen ein vollkommen überholten, autokratisches Gesellschaftsmodell wieder errichten.

seierberger
9
34
Lesenswert?

Jenseits des Kapitalismus

Aber auch weit jenseits der Menschenrechte.

calcit
9
26
Lesenswert?

"All das zeigt, wozu Forschergeist, Zuversicht und eine Wirtschaftsordnung jenseits von kapitalistischem Profitstreben in der Lage sein konnte"

Buh... eigentlich zeigt dies, dass diese (Grazer)Genossen immer noch nicht im Heute angekommen sind mit diesen propagandistischen Jubelmeldungen im Sovjetjargon. Ersten basieren die Grundlagen der Entwicklung unter anderen auch auf den Entwicklungen aus dem dritten Reich - dessen Technologie sich die die Siegermächte (auch die USA) bereitwillig und ohne Skrupel bedient haben. Und andererseits steckt hinter der russischen Weltraumentwicklung eigentlich nur ein riesen Mitlitärapparat - Ziel war die Entwicklung von Interkontinentalraketen einer Satelittentechnologie für das Militär und über kurz oder lang die Dominanz zumindest in der Umlaufbahn. Was die USA natürlich genauso wollten, auch mit Hilfe des Militärs, aber auch mit Hilfe einer NASA die zumindest eine zivile Einrichtung war und ist...ohne militärische Diktatur und Unterdrückung der Menschen in der UdSSR...

calcit
3
28
Lesenswert?

Nichts desto trotz halte ich auch Gagarin...

...für einen bemerkenswerten Menschen, wie alle anderen Pioniere auch...