Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Seit heuteDrei neue Busse verbinden Graz mit dem Burgenland

Drei neue Buslinien haben heute Montag ihren Betrieb aufgenommen: Von Graz geht es nun direkt nach Moschendorf/Güssing, Bad Tatzmannsdorf/Oberwart und Stegersbach und retour. Im Visier hat man wochentags vor allem Pendler und Schüler, am Wochenende Touristen.

Mit drei neuen Buslinien geht's von Graz ins Burgenland © Südburgenlandbus
 

Der Südburgenlandbus hat am Montag seinen regulären Betrieb zwischen dem Südburgenland und Graz aufgenommen. Passagiere können damit in rund 80 Minuten direkt die steirische Landeshauptstadt erreichen, das sind 25 Minuten weniger als mit bisher bestehenden Busverbindungen. Gefahren wird mit 20-sitzigen Bussen, die über Komfortsitze, W-LAN und USB-Stecker für Mobilgeräte an jedem Platz verfügen. Sie fahren von Moschendorf/Güssing (B1), Bad Tatzmannsdorf/Oberwart (B2) und Stegersbach (B3) weg. Der Fahrplan sieht an Werktagen von Montag bis Freitag je sechs Kurspaare (hin und retour) vor. Zusätzlich wird es je zwei Kurspaare an Sonntage sowie an Feiertagen vor Werktagen geben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

jokerr22
5
1
Lesenswert?

Lebt nicht lange!

Diese Buslinie wird es nur kurzzeitig geben - das ist meine Meinung. 300 ab OW und 250 ab GS san 550 Personen und die sollen mit dem Mini-20-Sitzer nach Graz gutschiert werden? Was ist mit den Leuten aus JE? Was soll der große Vorteil sein, sich in den 20-Sitzer zu quetschen und nach Graz fahren, als sich selbst - als Pendler - hinter das Steuer zu setzen. Für Pensionistenfahrten eventuell brauchbar, aber sicher nicht für uns Pendler!

Zwiepack
1
3
Lesenswert?

Wenn die Fahrkarten über den VOR verkauft werden

brauchen die Fahrgäste in Graz dann wohl ein Zusatzticket für Bus & Bim, oder?

steptrev
1
5
Lesenswert?

Ja.

Brauchen sie. Die Sinnhaftigkeit dessen kann gerne hinterfragt werden.