Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Appell an Politik und GesellschaftGrazer "Weisenrat" fordert Aufnahme von 100 unbegleiteten Flüchtlingskindern

Jetzt mischen sich Alt-Bürgermeister Stingl, Karin Strobl, die Witwe des Kulturstadtrats oder Alt-Caritaspräsident Küberl in die Moria-Debatte ein.

Das Flüchtlingsthema kocht in Europa wieder auf.
Das Flüchtlingsthema kocht in Europa wieder auf. © AFP
 

Gerade erst kam es im Grazer Gemeinderat zur Flüchtlingsdebatte rund um das niedergebrannte Lager in Moria auf Lesbos. Neos, Grüne und SPÖ drängten darauf, dass doch die Landeshauptstadt Flüchtlingskinder aufnehmen solle. Die ÖVP hielt die türkise Linie von Kanzler Sebastian Kurz: Österreich dürfe keine Menschen aufnehmen, aber wolle vor Ort mit etwa Ersatzquartieren helfen.

Kommentare (17)

Kommentieren
Guccighost
2
3
Lesenswert?

sorry aber den alten

ist auch nur langweilig

Trieblhe
3
5
Lesenswert?

Oh 😱 ein

In aller Bescheidenheit selbst ernannter „Weisenrat“ „honoriger“ Zivilgesellschaft, die es Zeit Lebens geschafft hat, auf aus Steuergeldern finanzierten hoch dotierten Posten zu sitzen und dann am Lebensabend aus der abgeschotteten Villa die moralische Keule zu schwingen.

Plantago
6
13
Lesenswert?

Die wollen sich ihre "Weisheit" feiern lassen,

und wir sind wieder die Blöden.

tannenbaum
6
18
Lesenswert?

Und

in fünf Jahren sind diese lieben Buben 18! Was dann abgeht sehen wir leider jeden Tag. Wenn schon Kinder aufnehmen, dann höchstens unbegleitete Mädchen. Wenn sie sich in den nächsten drei Jahren ordentlich aufführen und ihr Kopftuch weggeben, sollte man über ein Bleiberecht entscheiden! Wir haben viel zu viele jung Männer aufgenommen, die sich absolut nicht integrieren wollen und hier in ihrer eigenen Welt leben wollen.

Sam125
6
14
Lesenswert?

100 Flüchtlingskinder(eigentlich Migrationskinder),soll die Stadt Graz

aufnehmen müssen?Ja,da sieht man wieder wer den Ausverkauf und die Islamisierung von Österreich vorantreiben will!Immer wird von Flüchtlingakindern gesprochen und nicht von jungen Migranten,die zum Zwecke des Nachzugs der ganzen Familie,vorausgeschickt werden!Was aber noch bedenklicher ist,da sind keine jungen MÄDCHEN darunter und Moslems würden ihre kleinen Kinder bis so 12,14 Jahre auf keinem Fall Ungläubigen alleine in Obhut geben!! Niemals!! Also was soll das ganze?Uns könnt ihr nicht mehr täuschen! Wenn Tolerante sich gegen Intolerante nicht zur Wehr setzen,so wird die tolerante Gesellschaft zerstört und mit ihr stirbt auch die TOLERANZ! BITTE MENSCHEN ÖSTERREICHS, WÄHLT EINFACH DIESE
PARTEIEN DIE MITHILFE DAS UNSERE DEMOKRATIE ZERSTÖRT WIRD, EINFACH NICHT MEHR!!

diss
10
36
Lesenswert?

Die "Weisen", die keine Weisheit besitzen!

Wie viele Migranten wollen sie noch nach Österreich karren, die unsere Kultur als Feindbild sehen?

voit60
13
8
Lesenswert?

Wäre ja wirklich eine Katastrophe

wenn wir da Kinder rauf holen.

voit60
14
5
Lesenswert?

Treffen von Menschenfreunden

hier. GRAUSLICH

Plantago
2
0
Lesenswert?

Ja, auf dem Treffen der Narren

ist es sicher lustiger.

Hgs19
8
45
Lesenswert?

Weisenrat der alten Politiker u.a.

180 Unterstützer ... da braucht eh nur fast jeder zweite einen der 100 Flüchtlinge in sein Heim aufnehmen. Da ist dann sicherlich auch noch genügend Platz für den Familiennachzug...

pesosope
4
13
Lesenswert?

Sehr gute Idee

Das sind eh alles Leute, die viel bis sehr viel Geld haben und somit ganz leicht die armen Kinder aufnehmen können ....
die wollen sie doch aufnehmen, weil sie das ja so puplikumswirksam einfordern oder?

hakre
10
40
Lesenswert?

!

vor Ort helfen und diesen Flüchtlingen helfen wieder in ihre Heimat zurückzukehren!

MS80
13
55
Lesenswert?

Flüchtlingsstrom 2.0...

Sollen diese netten Expolitiker die lieben Kinderlein doch selbst zuhause aufnehmen, dann werden ihnen solche Wortmeldungen in Windeseile vergehen!

Pelikan22
5
10
Lesenswert?

Wenn ich das Küberl seh ...

ist der Tag gelaufen. Da hab i mi scho amol übergeben!

smithers
5
11
Lesenswert?

jawohl

Jeder von denen soll ein paar Kids aufnehmen, aber nicht wieder alles dem Steuerzahler umhängen.

Betreffend Weisenrat: Diese honorigen Damen und Herren sollten einmal so freundlich sein und den Zustand der Stadtschulden kommentieren. Ist da noch was zu retten? Gibt es da noch Alternativen?

vanhelsing
10
55
Lesenswert?

100 minderjährige und unbegleitete Kinder!

Tolle Idee! Und was ist dann mit der Familienzusammenführung?

limbo17
4
12
Lesenswert?

Wen interessiert was

die fordern?
Die sollen endlich aufhören Leute die nicht zu uns passen und sich nicht integrieren wollen zu uns zu holen!
Basta!
Es reicht !