Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronakriseGrazer Live-Klubs stehen vor dem Aus

Konzertmacher warnen: Wenn öffentliche Hand nicht einspringt, sei es fraglich, ob Live-Klubs je wieder aufsperren.

Eine Party wie damals spielt es derzeit im p.p.c. nicht. Und auch nicht in anderen Live-Klubs
Eine Party wie damals spielt es derzeit im p.p.c. nicht. Und auch nicht in anderen Live-Klubs © KK
 

Die Lage ist ernst. Während die Grazer Spielstätten dieser Tage mit Soap&Skin auf den Kasematten in den – coronabedingt streng limitierten – Konzertherbst starteten, bleiben die Türen anderer Grazer Live-Klubs verschlossen. Auch wenn in fast allen Branchen seit Wochen die Alarmglocken schrillen: So manche Konzertlocation stellt sich die Existenzfrage. „Selbst, wenn wir Fixkostenzuschüsse bekommen, muss ich gestehen: Wenn wir nicht bald über eine mögliche Überbrückungshilfe von Stadt oder Land reden, ist nicht sicher, ob wir überhaupt wieder aufsperren“, sagt Didi Tschmelak vom p.p.c. in der Neubaugasse.

Kommentare (1)

Kommentieren
Isidor9
0
0
Lesenswert?

Nicht tragisch

Würde es plötzlich diese live Clubs vorübergehend nicht mehr geben ,na dann gibt es sie halt wieder nachdem es eine Impfung gibt. Da geht Die Welt nicht unter. Kein grosser Verlust .