Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ExklusivNeues Fußballstadion kostet mindestens 40 Millionen Euro

Ein Stadion ist laut dem Grazer Stadtrechnungshof für zwei Fußballklubs ausreichend. Das Spiel ist aber noch nicht aus - beim SK Sturm hofft man weiter auf ein alleiniges Stadion.

Ein neues Stadion für Graz? Der Stadtrechnungshof zweifelt die Sinnhaftigkeit und Rentabilität an © gepa
 

Der Stadtrechnungshof kickt eine Vision von Sturm Graz-Präsident Christian Jauk ins Out: Kein Bedarf für ein zweites Stadion in Graz, lautet das Fazit der Prüfer.

Kommentare (28)

Kommentieren
melahide
4
2
Lesenswert?

Als

Sturm-Fan sage ich, dass ich natürlich gerne ein Stadion hätte. Zumindest hätte ich das Stadion gerne in Selbstverwaltung der Klubs. Beide sind Mieter, Ausschank wird extern vergeben, die Klubs können sich nichts aufbauen. Da wir gerade dabei sind - findet der Stadtrechnungshof es auch unnötig, dass es für Stadion + Co bei der Messe eine neue Geschäftsführung gibt?

Linz investiert ja gerade in den Umbau der Gugl (für den Lask) und in ein Stadion für BW Linz. Wien hat beide Klubs unterstützt.

In Graz halt alles unmöglich. Hier müssen die Klubs Unsummen an Mietkosten zahlen. Und für den Amateursport gibt es auch kaum etwas

Nixalsverdruss
1
1
Lesenswert?

Mal ganz ehrlich: Spielen wir hier DKT????

Haben hier einige (Kurzzeit)Funktionäre den Realitätsbezug verloren?
Wann hört dieser Schwachsinn endlich auf?
In einem Bundesland mit 1,25 Mio. Menschen - einem Zentralraum der von rd. 5 Mio. Menschen in 2 bis 3 Stunden erreichbar ist schaffen wir es nicht einmal, 10.000 Zuschauer ins Stadion zu bringen????
Ist das reine Großmannssucht? Will sich der Herr Präsident ein Denkmal setzen?
Soll er doch! Ein ganz passables Denkmal mit 1,50 x 1,50 2 x 2 Meter Höhe aus Granit kostet mal 10.000 Euro - das wäre angebracht...

Lodengrün
0
5
Lesenswert?

So lange Sturm

international so „reüssiert“ sollte man den Ball flach halten.

smithers
0
0
Lesenswert?

International

haben wir dann wieder den Becherwerfer.

Ragnar Lodbrok
1
3
Lesenswert?

Jauk soll lieber einen wirklich potenten Sponsor auftreiben

und ein gescheites Management!
Solange man im Mittelfeld herumgurkt und der 6.000 Einwohner Verein Hartberg den SK Sturm putzt - solange soll man froh sein, wenn man sich das Trainingszentrum überhaupt leisten kann....

Mein Graz
5
31
Lesenswert?

Die Stadt soll bauen, weil ein Club es will?

Naja, vielleicht sollte ich einen Club gründen und mich an die Stadt wenden, ich hätt auch gern einen Schwimmteich, möcht den Dachboden ausbauen und das Nachbargrundstück kaufen.

SagServus
1
11
Lesenswert?

Zwei Seiten...

Sturm will das Stadion Liebenau pachten um das Stadion selbst vermarkten zu können. Zurzeit zahlens nur Miete. Sämtliche Einnahmen im Stadion (also Gastro) gehen an die Stadt.

Für eine Pachtsumme in der Höhe von 15-20 Mio. € für 20 Jahre.

Das Sturm also nichts zahlt oder zahlen will, so ist es nicht.

Das Problem ist halt der GAK.
Der will eigentlich nicht in Liebenau spielen (weil zu groß für ihn) und hätte auch nichts gegen den Pachtvertrag von Sturm. Nur bräuchte der dann halt trotzdem ein Stadion mit einer Kapazität von 5000-8000 Zusehern.

Natürlich könnte man ja sagen, dann soll Sturm halt ein eigenes Stadion bauen wie der LASK.
Dann muss man aber halt auch bedenken, dass die öffentliche Hand auch bei diesem Stadion was zuschießen wird und in Graz dann ein 15k Zuseher Stadion steht, dass die meiste Zeit bzw. mittelfristig wohl leer steht.
Ohne Mieteinahmen zahlt die Erhaltung natürlicht der Steuerzahler bzw. die Grazer.

Windstille
0
3
Lesenswert?

Problem GAK?

Das Problem ist wohl eher der SK Sturm, der das Stadion für sich vereinnahmen will. Das bestehende Stadion wurde Mitte der 90er-Jahre für BEIDE Vereine mit einer Drittelfinanzierung (Bund / Land / Stadt) gebaut - warum sollte jetzt plötzlich ein Verein das Stadion allein vermarkten dürfen/sollen?
Abgesehen davon ist diese Diskussion jetzt wirklich überflüssig, es gibt viele wichtigere Dinge.

SagServus
0
0
Lesenswert?

Das bestehende Stadion wurde Mitte der 90er-Jahre für BEIDE Vereine mit einer Drittelfinanzierung (Bund / Land / Stadt) gebaut

Ja eh. Nur das einer der Vereine halt dazwischen wieder neu Anfangen musste und mit dem riesigen Stadion nichts anfangen kann. Auf der einen Seite weils sie Zuschauerzahlen nicht haben und auf der anderen Seite weil ihnen die Miete zu hoch ist.

Was uns natürlich direkt zu ihrer Frage führt:
"warum sollte jetzt plötzlich ein Verein das Stadion allein vermarkten dürfen/sollen?" - Warum sollte er das nicht dürfen wenn auf Grund der derzeitigen sportlichen Situation ein Verein gar nicht in Liebenau spielen will?

Man könnte auch mal einen anderen Punkt in Richtung Stadt spielen: Was spricht dagegen, dass die Vereine zwar nach wie vor Mieter sind, ihnen aber mehr Mitgestaltung oder Einnahmemöglichkeiten aus der Gastro gibt?

Mein Graz
5
3
Lesenswert?

@SagServus

Okay, dann mach ich es so: ich kauf das Nachbargrundstück - und den Rest macht die Stadt...

SagServus
0
4
Lesenswert?

Okay, dann mach ich es so: ich kauf das Nachbargrundstück - und den Rest macht die Stadt...

Wennst einen entsprechenden Gegenwert für die Stadt bringst, wird die Stadt das eventuell auch machen.

Mein Graz
2
0
Lesenswert?

@SagServus

Ich zahl Steuern. Ich hab Kinder, die Steuern zahlen. Ich bringe jede Menge Besucher in die Stadt (Freunde aus aller Welt kommen), die hier ihr Geld ausgeben.

SagServus
0
2
Lesenswert?

Ich bringe jede Menge Besucher in die Stadt (Freunde aus aller Welt kommen), die hier ihr Geld ausgeben.

Du bringst mal so auf einen Schlag 2000-5000 Leute nach Graz?

Mein Graz
0
0
Lesenswert?

@SagServus

OMG, völlig humorbefreit?

SagServus
1
1
Lesenswert?

...

Oder anders rum.

Deine Besucher, Freunde und du haben eine Bruttowertschöpfung von knapp 30 Mio €? Was rd. 13,5 Mio€ an Steuern und Abgaben für die öffentliche Hand bedeuten würde?

Reipsi
7
5
Lesenswert?

Wir haben ja, oder

der Sturm hat, der Sturm will das Geld ausgeben (was er nicht hat, also Fremdgeld) wie die Roten , die glauben auch es gibt eine Druckmaschine.

homerjsimpson
4
46
Lesenswert?

Dann soll Sturm mit eigenen Mitteln ein Stadion bauen...

....und dann gleich wieder Konkurs anmelden. dann haben alle was davon, auch die Gerichte. 2 Großstadien für Graz, wozu? Braucht niemand.

SagServus
0
26
Lesenswert?

Ein neues 10.000er-Stadion würde 25 Millionen Euro kosten, mit Grundstück und Verkehrsanbindung ist man schon bei mehr als 40 Millionen.

Wieso nicht ein bestehendes ausbauen? Z.B. das in Eggenberg in Kooperation mit dem ASKÖ?

Und wieso ein zweites Stadion für 10k Leute? Es fehlt ein mittelgroßes für 5000-8000 Zuseher.

donots1
2
3
Lesenswert?

Ausserdem

spielen da auch die Graz Giants American Football.
Der Rasen würde dadurch ungemein leiden. Man denke zurück wie der Rasen in Liebenau nach der Football WM 2011 aussah.

SagServus
0
6
Lesenswert?

Man denke zurück wie der Rasen in Liebenau nach der Football WM 2011 aussah.

Dort war der Rasen deswegen hinüber, weils den vorher frisch aufgelegt haben und der keine Zeit zum anwachsen hatte uns es innerhalb weniger Tage 6 Spiele gegeben hat.

In der Liga hätten die Giants über einen Zeitraum von 3 Monaten 5 Spiele in Eggenberg. Mit den Play-Offs für die Super Bowl vielleicht maximal 7 Spiele.

Das Fußball und Football für den Rasen nicht das große Problem sein kann, sieht man in Innsbruck.

Die Raiders spielen ja auch am Tivoli.

homerjsimpson
8
4
Lesenswert?

ASKÖ Stadion wäre ein Neubau, wie soll man das Stadion auf 8000 umbauen???

Also wieder 25-30 Mio, die der Steuerzahler blechen darf.

homerjsimpson
6
17
Lesenswert?

Wer braucht ein 5000-8000 Zuseher Fußballstadion?

Sturm und GAK kommen locker mit einem aus, und wer sollte das 2. brauchen? Der ASV Gösting?

SagServus
0
12
Lesenswert?

und wer sollte das 2. brauchen

Der GAK.

Für den ist das Stadion in Liebenau zurzeit viel zu groß. Und hättens den Umbau in Weinzödl durchgebracht, würdens in Liebenau auch nicht spielen.

Die Geisterspiele hat man in Gleisdorf absolviert weil man sich dadurch an die 70k€ erspart hat.

Sollte der GAK eine Möglichkeit finden, wird der aus Liebenau wieder abziehen so schnell es geht.

SagServus
2
3
Lesenswert?

P.S.:

In einem anderen Artikel ist zu lesen, dass die Gratkorner wieder für die alte Zuschauerkapazität ihres Stadions angesucht haben.

Dort könnten dann 3000 Zuseher hin. Der Platz wäre wohl auch bundesligatauglich.

Würde mich nicht wundern, wenn der GAK dann dort hingeht.

DergeerderteSteirer
1
22
Lesenswert?

Das Eggenberger Stadion ist und war auch ein Leichtathletik Stadion,..

es sollte neu adaptiert werden, das würde für Graz völlig ausreichen!

pesosope
1
1
Lesenswert?

Dergeerdete

1. und wo sollen dort die Leute parken
2. warum sollte man im Stadtgebiet ein Stadion vergrößern, das wäre doch ein verkehrstechnischer Supergau

 
Kommentare 1-26 von 28