AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Grazer Krimipreis"Fine Crime Award" ging an Reinhard Kleindl

Das diesjährige Fine Crime Krimifestival ging nach einer turbulenten Woche mit Absagen und Streaming-Lesungen dem Ende zu. Der Fine Crime Award wurde ohne Lesefest vergeben, erhalten hat ihn der Grazer Reinhard Kleindl.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Niki Schreinlechner Photography
 

Das Fine Crime-Festival ist am Freitagabend in Graz mit der Verleihung des mit 5.000 Euro dotierten Fine Crime-Award zu Ende gegangen. Zum Finale gab es diesmal aufgrund des Coronavirus kein Lesefest, sondern nur die Überreichung im Büro von Kulturstadtrat Günter Riegler (ÖVP). Der Grazer Autor Reinhard Kleindl konnte die Jury mit einem neuen Fall der Ermittlerin Anja Grabner ("Die Klamm") überzeugen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.