AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ImmobilienWlaschek, Grawe & Co.: Wem die Grazer Altstadt wirklich gehört

Das Grazer Zentrum ist in den Händen von einigen wenigen großen Immobilieninvestoren. Die Mietpreise für Handelsflächen stagnieren, aber auf hohem Niveau.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Herrengasse Graz
Zwei große Versicherungen zählen zu den größten Immobilienbesitzern im Grazer Zentrum: die Grawe und die Generali © Jürgen Fuchs
 

Es sind zwei Fragen, die derzeit in Graz besonders intensiv diskutiert werden: Sind die Mieten für den Handel im Zentrum von Graz wirklich zu hoch? Und wer kassiert diese Mieten eigentlich, sprich: Wem gehören Herren- und Sporgasse eigentlich?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

kropfrob
1
8
Lesenswert?

Durchaus auch erwähnenswert, ...

... dass die Häuser Herrengasse 28 (Tchibo, Lind, Eis temmel, intimissimi) und 23 (Benetton, Calzedonia, Haller) der Diözese Graz-Seckau gehört

Antworten
stadtkater
0
10
Lesenswert?

Die hier angegebenen Mieten sagen gar nichts aus,

denn es sind Bestandsmieten aus zum Teil Jahrzehnte alten Mietverträgen.

Das Einzige, was zählt ist: Wie hoch sind die Neumieten? Wie viel müsste ein Geschäftsmann/frau jetzt bezahlen, wenn er/sie jetzt neu ein Lokal mietet?

Antworten