AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Postenschacher-KritikHolding Graz: Ex-Politikerin ohne Ausschreibung auf Top-Job

Sie war bei Stronach, beim Team Stronach, wechselte zur ÖVP und jetzt bekommt Kathrin Nachbaur einen "Halbzeit-Job" als Energie Agentur-Geschäftsführerin.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
PK TEAM STRONACH 'NEUSTART TEAM STRONACH': NACHBAUR / STRONACH
Kathrin Nachbaur © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Sie hat eine unruhige Polit-Karriere hinter sich. Erst war sie die rechte Hand von Frank Stronach, dann ging sie für das Team Stronach in die Politik und gab die Klubchefin im Nationalrat. Schließlich lief sie zum ÖVP-Klub über, ehe sie aus dem Nationalrat ausschied.

Kommentare (35)

Kommentieren
Ichweissetwas
2
11
Lesenswert?

Immer dieser Blödsinn von "Ausschreibung".....

schon lange vorher werden "unter der Hand" die Posten an die Freunde vergeben....!

Antworten
Geerdeter Steirer
0
15
Lesenswert?

Hat jemand etwas anderes erwartet, ....

die schieben sich immer schon die Posten, ob qualifiziert oder nicht, wie Honorare und Gehälter gegenseitig zu, eine Spezies charaktetloser und anstandsloser Art!!
Politiker eben, war nix anderes zu erwarten!!

Antworten
Helmut67
0
9
Lesenswert?

Gibt es nicht

Postenschacher echt nach so was🤣🤣🤣

Antworten
All that Jazz
3
38
Lesenswert?

Hauptsache beim arbeitendem

Personal wird vorn und hinten eingespart. Qualifikation beim Führungspersonal? Wozu? Handlanger und Steigbügelhalter in entsprechenden Positionen (siehe Überschrift) sichern die Macht ab. Nagl braucht sich keine Sorgen zu machen. Er kann tun und lassen was und wie er will. Er hat keine politische Konkurrenz in Graz.

Antworten
Hausschuh
3
52
Lesenswert?

Peinlich

Alle, die sich so „versorgen“ lassen, sollen sich schaemen vor jedem Menschen, der ohne Protektion und ohne Parteibuch seinen Weg geht. Und man sollte ihnen auch durchaus zeigen, wie wenig man von ihnen haelt. Dieser Filz ist unerträglich.

Antworten
frako
0
3
Lesenswert?

Schämen???

Diese Blutsauger schämen sich doch nicht, mir kommt das kotzen.

Antworten
one2go
1
62
Lesenswert?

Nur Schein!

Auch eine Ausschreibung würde nichts ändern - aber zumindest den Schein waren! Österreichische Lösung!

Antworten
jg4186
4
47
Lesenswert?

Noch immer und schon wieder ...

läuft diese Freunderl-Wirtschaft! Die da oben richten es sich, schieben sich gegenseitig Posten sprich Geld zu. Aber solange es sich die Wähler gefallen lassen, d. h., solange Politiker dieser Art gewählt werden, wird sich an diesem System nichts ändern. Mir tun alle Jungen Leid, die noch Ideale haben, die Arbeit und Einkommen suchen ...

Antworten
Baerli6
1
9
Lesenswert?

Frau irgendwie erschaffter Chef !

Früh schlafen gehen, Morgen ist um sieben Arbeitsbeginn!

Antworten
stadtkater
1
7
Lesenswert?

Qualifikation:

Sie ist selbst schon oft geflogen;-)!

Antworten
Henry44
4
55
Lesenswert?

Die Optik ist wahrlich nicht gut,

daran ist durch Beschwichtigungen nichts zu ändern.

Vielleicht ist Frau Nachbaur tatsächlich die beste Kandidatin, aber das hätte nach Ausschreibung und objektiver Auswahl durch einen renommierten Headhunter festgestellt werden müssen.

Hätte einiges Geld gekostet, wäre aber trotzdem der bessere Weg gewesen.

Antworten
ma12
0
1
Lesenswert?

Gaunereien

Due Ausbildung zählt NICHT MEHR, nur die Zugehörigkeit zu einer Partei!

Antworten
Lodengrün
7
37
Lesenswert?

Regt Euch nicht auf

das ist so und bei allen Beteuerungen Proporz und dergleichen hätten heute keinen Stellenwert mehr und nur mehr die Qualifikation würde zählen wird geschoben und geschachert was das Zeug hält. Man liste mir hier Namen von öffentlich besetzten Posten auf bei dem dies nicht so wäre. Das geht durch bis zur letzten Schreibkraft. Der größte Schmäh ist das hearing. Ja die gibts, aber die sind nur da uns den ehrlichen Ablauf weiszumachen.

Antworten
Sicherheitsfachkraft
6
42
Lesenswert?

Was kann man tun, damit diese Frau nicht noch mehr Geld von den Steuerzahlern bekommt?

Wen muss man anschreiben, an welchen Geist muss man appelieren, damit Leute die nur dieser Partei zu den gewissen Zeiten angehören wollen, wo man am besten verdient, nie mehr in ihrem Leben Geld vom Steuerzahler bekommen werden?

Antworten
jahcity
2
14
Lesenswert?

Schämen

sich diese Personen nicht vor sich selbst? Es ist unfassbar und dieses Amt benötigt mit 100%iger Sicherheit keine zwei Personen.

Antworten
wasinteressiertmichmeingeschwaetzvongestern
13
41
Lesenswert?

Und Schickhofer?

... na Gott sei Dank hat man für den bei der SFG keinen neuen Versorgungsposten geschaffen ... ok, es war medial unauffälliger

Antworten
UHBP
3
33
Lesenswert?

@was...

Wenn man selbst vom System profitiert wird man es immer verteidigen, oder nicht?

Antworten
LuisGolf
10
84
Lesenswert?

Gratuliere..

.....allen Grazern Ihr bezahlt mit Euren Gebühren einen Haufen ÖVP naher Freunderl die sonst nicht überlebensfähig wären. Und der Herr Malik bekommt mit 65 noch einen neuen Vertrag, hat wohl nur mit seinen Fähigkeiten zu tun und nicht weil er so die Nagl Oberlandler ist!

Antworten
HannesK
3
22
Lesenswert?

Politisches Chamäleon

Dieser Malik ist also jener Typ, der vermutlich Freunderlwirtschaft protegiert. Ich bin kein politisches Chamäleon wie die Frau Nachbaur (die es sich stets bestens richten konnte!), aber morgen trete ich bei der ÖVP Graz als neues Mitglied ein und will von Malik einen Termin zwecks Übernahme eines guten Jobs bei der Holding ohne Ausschreibung...
(Dank der Kleinen Zeitung für die ausführliche Information über Nachbaur und die Politischen Freunderlwirtschaften)

Antworten
HannesK
5
13
Lesenswert?

Politisches Chamäleon

Dieser Malik ist also jener Typ, der vermutlich Freunderlwirtschaft protegiert. Ich bin kein politisches Chamäleon wie die Frau Nachbaur (die es sich stets bestens richten konnte!), aber morgen trete ich bei der ÖVP Graz als neues Mitglied ein und will von Malik einen Termin zwecks Übernahme eines guten Jobs bei der Holding ohne Ausschreibung...
(Dank der Kleinen Zeitung für die ausführliche Information über Nachbaur und die Politischen Freunderlwirtschaften)

Antworten
ma12
0
0
Lesenswert?

HaHa

Der beste Kommentar den es geben kann!

Antworten
Sam125
3
27
Lesenswert?

Her mit den Parteibüchern, für die Türkisen und die Grünen,damit vielleicht auch

das normale Fussvolk auch zu einem lukrativen Spezialposten kommt, indem die Qualifikation vielleicht aus irgendeinem "was auch immer" Studium besteht,oder auch nicht!

Antworten
battlefronter007
14
90
Lesenswert?

Das Mysterium der Grazer

Ich wundere mich einfach jeden Tag und bei jeden Artikel wie diese Stadt ÖVP überhaupt mehr als 10 % haben kann.

Sie arbeitet sowas von dermaßen offensichtlich nur für einen sehr kleinen Interessen- und Freundeskreis.

Antworten
hagenau
8
46
Lesenswert?

kommt drauf an, ...

wer sagt denn, dass die drei nicht bestens geeignet sind? die frage ist doch, wofür?! viel show, um zu vertuschen, dass im grunde keine weichen gestellt werden, oder zu sagen für diese existentielle aufgabe sind die besten, die wir bekommen können gerade gut genug?! das problem heisst doch nicht kathrin nachbaur, es heisst nagl.

Antworten
tannenbaum
10
48
Lesenswert?

Wenn

die ÖVP von allen Medien gepuscht wird, werden ihr solche Postenschachereien auch nicht schaden! Eher im Gegenteil!

Antworten
849a
9
94
Lesenswert?

..bei der Holding Graz...

..musst du nur das richtige Parteibuch haben...

Siehe Ankünder, Josef Karner SPÖ, erfolgreicher GF musste für Bernd Schönegger ÖVP, Platz machen
Bestattung, da wurde einfach ein neuer zusätzlicher GF installiert, Fritz Probst FPÖ, beide haben von der Materie keine Ahnung, bekommen aber über 100.000 Euro Gehalt im Jahr....
..und davon gibt es mehrere Beispiele...

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 35