Leitlinien für Blinde verstellt65 Fahrräder abgeschleppt

Leitlinien für Blinde zu verparken, kann seit zwei Monaten für Radler teuer werden. Nach wie vor übersehen viele Grazer die Markierungen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Fahrräder, Sonnenschirme oder Müllkübel verstellen immer wieder die taktilen Leitlinien, an denen sich Blinde orientieren
Fahrräder, Sonnenschirme oder Müllkübel verstellen immer wieder die taktilen Leitlinien, an denen sich Blinde orientieren © Andrea Rieger
 

Sie sind seit mehr als zwanzig Jahren in der Stadt zu finden und sind doch vielen unbekannt: die sogenannten „taktilen Leitlinien“ - Rillen im Boden, an denen sich Blinde und sehgeschädigte Menschen orientieren können. Dass es kein Kavaliersdelikt ist, diese Leitlinien zu verstellen, und dass diese Gedankenlosigkeit teuer werden kann, mussten 65 Grazer Radfahrer seit 7. August erfahren: Ihre Räder wurden abgeschleppt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

eadepföbehm
0
1
Lesenswert?

Das Navi ausgefallen

Das ist ein etwas schwacher Vergleich.
Ich würde es eher damit vergleichen, wenn einem mitten in der Nacht plötzlich das Licht ausfällt.
Nur auf das Navigationssystem verlassen sich nur Idioten.