AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Landesprämierung

Überraschung für Kalsdorfer "Kürbiskernöl-Superstars"

397 von 467 Produzenten wurden heuer ausgezeichnet - und zwei davon ganz besonders geehrt. Das steirische Gold wird man aber auch bald an den Füßen tragen können. Von Nina Müller

Erfolgsduo Klara Hahn und Manfred Stubenrauch © LK/Thomas Raggam
 

Seit 17 Jahren werden die besten heimischen Kürbiskernöle bei der Landesprämierung der Landwirtschaftskammer ausgezeichnet. Zwei Betriebe waren immer vorne mit dabei: Dafür gab es für Klara Hahn und Manfred Stubenrauch, beide aus der Kalsdorfer Produzentengemeinschaft, und ihre Familien, am Freitag eine Überraschung aus den Händen von LK-Präsident Franz Titschenbacher und Obmann Franz Labugger: Die "Superstars der Landesprämierung 2016" bekamen jeweils eine Trophäe in Form eines gläsernen Kürbiskerns überreicht.

Den verschärften Bewertungskriterien des Qualitätswettbewerbs haben sich in diesem Jahr 467 Produzenten gestellt, 397 davon wurden ausgezeichnet und dürfen nun ihre Flaschen mit der runden Plakette „Prämierter Steirischer Kernölbetrieb 2016“ kennzeichnen, die sie zusätzlich zur geschützten geographische Angabe „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“ führen dürfen. Die Besten der Besten - und somit der Nachfolger von Kernöl-Kaiser David Kern - werden am 11. Oktober in Bad Gleichenberg beim Kernöl-Championat gekürt.

Ölkrise vorbei, Iran als Export-Hoffnung

Man darf sich heuer auf "absolute Top-Qualitäten" freuen: "Die hervorragenden Wetterbedingungen während der ganzen Vegetationsperiode sorgten 2015 für optimal ausgereifte Kürbiskerne", sagt Labugger. Nach den mageren Jahren war der Ertrag mit fast 700 Kilo Kürbiskernen pro Hektar im Vorjahr sehr gut, "wir haben eine gute Ernte in unseren Silos", berichtet Paul Kiendler, Sprecher der Ölmüller in der Wirtschaftskammer: "Nachdem im Vorjahr das Wachstum durch die schlechte Ernte 2014 etwas gebremst wurde, können heuer wieder neue Märkte, wie zum Beispiel der Iran in Angriff genommen werden."

Nach dem Kürbiskernöl-Anzug kommt der Kürbiskernöl-Wanderschuh. Im Bild Präsident Franz Titschenbacher (m.) mit dem Führungsduo der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl Obmann Franz Labugger (l.) und Geschäftsführer Andreas Cretnik (r.) Foto © LK/Thomas Raggam

1000 Hektar - und ein Schuh

Auch 2016 werden wieder mehr Kürbisse angebaut. „Trotz einer Rekordanbaufläche 2015 könnten die Kürbis-Anbauflächen österreichweit um zehn bis 15 Prozent ausgeweitet werden. Allein in der Steiermark könnten es mehr als 1.000 Hektar sein“, freut sich Labugger.

Mit einer Überraschung wartete aber auch Andreas Cretnik, Geschäftsführer der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl, auf: Er arbeitet mit der Firma Dachstein an einem "Kernölschuh", den Prototyp - mit orangefarbenen Schuhbändern - zeigte er bereits vor. Präsentiert werden soll die Innovation im Juli.

Kommentare (5)

Kommentieren
hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Prima auch das slowenische steirische Kürbiskernöl,

das eigentlich ein "übermurisches steirisches g.g.A." ist, aus einem Gebiet, das nicht steiermärkisch gewesen ist, sondern königlich magyarisch!

Aber wenn mit EU-O.k. ein südburgenländisch gepresstes Kürbiskernöl aus niederösterreichischen Kürbiskernen "Steirisches Kürbiskernöl g.g.A." heißen und beschriftet werden darf laut EU, dann wundert einen gar nichts mehr!

Antworten
hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Es gibt auch bio-zertifiziertes österreichisches Kürbiskernöl,

für welches ähnlich "Sinnvolles" gilt, wie schon in 17:29 erörtert.

Antworten
hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Kaufet g.g.A.zertifiziertes steirisches Kernöl am besten an Tagen,

an denen z.B. bei MERKUR & BILLA -25% auf alle Speiseöle gilt oder beim SPAR/Euro-&Interspar mit 25%-Ermäßigungspickerln von Spar.

Antworten
hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Das steirische Kürbiskernöl g.g.A.

ist österreichischen Kürbiskernöl, in Österreich gepresst.
Das österreichisches Kürbiskernöl hat mitunter keine Angabe über einen max. Zeitraum bis Verzehrende ab Erst-Eröffnen der Flasche, mitunter hat es einen solchen, interessanterweise von 4 Wochen bis 9 Monaten, ob mit oder ohne Tipp, es nach Eröffnen im Kühlschrank zu lagern.

Das ist für die Konsumenten/innen insgesamt besonders sinnvoll!;-)

Antworten
5cic5kq4d7j0t4fonv8ptdwy1nfs4k6s
2
2
Lesenswert?

Yep. Kernöl aus Kalsdorf rules.
Auch das von der Haindl-Mühle ist 2015 hervorragend.

Antworten