AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neuer kalifornischer MBA an Grazer Business School

International Business School Styria kooperiert mit California Lutheran University, 18-monatiges Programm startet ab Februar.

 

Auf die Arbeit in weltweit operierenden Unternehmen will das neue MBA-Programm der in Graz ansässigen "International Business School Styria IBSS" vorbereiten. Das Programm wurde gemeinsam mit der California Lutheran University (CLU) ausgearbeitet und läuft über 18 Monate in Graz und an der CLU selbst, sagte Gerhard Apfelthaler, ehemaliger Leiter des Grazer FH-Studienganges "Management internationaler Geschäftsprozesse" und nunmehriger Professor an der CLU.

Module

Das Programm wird bereits im Februar angeboten und startet mit rund einem Dutzend Studierenden. Es umfasst 15 Module, die in einem Blended-Learning Format - eine Mischung aus eLearning und Präsenzlernen - unterrichtet werden. "Für Graz bieten wir das Programm in sieben Online-Lehrveranstaltungen über jeweils acht Wochen, sechs Block-Lehrveranstaltungen in Graz und zwei Block-Lehrveranstaltungen auf unserem Campus in den USA angeboten", so Apfelthaler. Abgerundet wird der zweiwöchige Aufenthalt in Kalifornien mit Events wie Gastvorträgen und Firmenbesuchen. Anmeldungen sind noch möglich. Die Kosten betagen rund 30.000 Euro.

Die CLU in Thousand Oaks, gelegen zwischen Los Angeles und St. Barbara, wurde im Jahr 1959 gegründet und rangiert laut dem jüngsten "U.S.News & world report" unter den Top-20 Masterprogramm-Universitäten der USA. An ihr studieren rund 1.000 Studenten, 500 davon in Graduiertenprogrammen, die besonders für Berufstätige konzipiert wurden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren