Kommt im Schladminger Gemeinderat die Rede auf (geplante) Wasserkraftwerke in der Talbachklamm, gehen die Emotionen hoch. Besonders bei Bürgermeister Hermann Trinker, der 2019 – damals noch in der Opposition – darauf pochte, die Klamm unter Naturschutz zu stellen. Im Endeffekt einigte man sich darauf, an die zuständigen Behörden eine Petition zur "Unterschutzstellung des Oberflächenfließwassers" zu richten. Diese werde zurzeit beim Land Steiermark geprüft.