Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

1480Das Jahr der Schrecknisse

Im Jahr 1480 erlebte die Steiermark eines ihrer schlimmsten Jahre. Die Ereignisse fanden auch in der Kunst ihren Niederschlag.

Das „Landplagenbild“ ist ein 1485 entstandenes Fresko an der Außenwand des Grazer Doms
Das „Landplagenbild“ ist ein 1485 entstandenes Fresko an der Außenwand des Grazer Doms © LUNGHAMMER
 

Vor 540 Jahren befand sich die Steiermark in einem Strudel der Ereignisse, die in solch geballter Ladung niemals zuvor stattgefunden hatten. Kaiser Friedrich III. (1415-1493), der von Graz aus regierte, musste im Frühjahr immer wieder Überfalle der Ungarn hinnehmen. Mit dessen König Matthias Corvinus (1493-1490) lag er seit Jahren im Clinch, die Übergriffe der ungarischen Reitereinheiten sorgten vor allem in der Oststeiermark für Not und Elend.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren