Weiz, GrazRaubüberfall bei Video-Dreh: Schuldsprüche für alle Angeklagten

Gangster-Rap in Weiz: Bande drohte das Opfer zu erschießen, man raubte ihm Bargeld. Am Abend setzte es fünf Schuldsprüche - nicht rechtskräftig.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Angeklagten müssen sich im großen Schwurgerichtssaal verantworten. © Penz
 

Hintergrund des Prozesses, der am Donnerstag in Graz über die Bühne ging, ist ein Raubüberfall, der im August 2020 verübt worden war: Fünf junge Männer hatten damals einen 17-Jährigen unter dem Vorwand, ein Musikvideo drehen zu wollen, in einen Hinterhalt gelockt. Angeklagt waren die Jugendlichen wegen schweren Raubs (teilweise als Bestimmungstäter).

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen