Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. Stefan im RosentalNach Hundebiss ins Gesicht: Mädchen (8) ist "stabil"

Am Montag wurde ein Kind von einem Hund ins Gesicht gebissen. Die Achtjährige wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Graz geflogen und dort operiert.

Rettungshubschrauber
Rettungshubschrauber © (c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)
 

Am Montagvormittag wurde eine Achtjährige von einem Hund ins Gesicht gebissen. Die Achtjährige war bei einem Schulfreund zu Besuch. Gegen 13:45 Uhr wollten sie und ihr Schulfreund Fotos vom Haushund machen. Dabei biss der etwa fünf Jahre alte Hund der Rasse Akita aus noch unbekannten Gründen dem Mädchen ins Gesicht. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber C12 nach Graz an die LKH Uniklinik geflogen.

Kommentare (2)

Kommentieren
jg4186
32
55
Lesenswert?

Wieder einmal

Wieder einmal ein Kind von einem Hund gebissen! Das wievielte eigentlich schon? „Mein Hund tut niemandem was!“ kenn ich schon. Die armen Kinder. Übrigens: der Wolf soll weg - was ist mit den vielen Hunden in den Städten, in zu kleinen Wohnungen?

Waltraudhh
6
6
Lesenswert?

@jg4186

Ihr Kommentar ist völlig überflüssig und hat keinen Bezug zum Artikel der Kleinen Ztg.
Wo waren die Erwachsenen? Was war mit der Aufsichtspflicht? Und welche Leute lassen Kinder einen Hund bespielen? Es ist ein Lebewesen! Und wer weiss was die Kinder in ihrer kindlichen Unwissenheit getan haben? Also wo waren die Erwachsenen, die Kind und Hund Sicherheit voreinander geben müssen?