Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verletzte bei KrampuslaufKein Alk und schlagfreie Zonen: Harte Benimmregeln für steirische Krampusse

Zwei Verletzte bei Krampusläufen: Sie sind aber die Ausnahme. Weil sich Kramperl an ein Alkoholverbot halten müssen und weil Familienbereiche als „schlagfreie Zone“ deklariert sind.

© Raunig
 

Die Hochsaison für Krampusse ist angelaufen. Das bekamen zwei Steirer gleich am eigenen Leib zu spüren: Beim Gleisdorfer Perchtenlauf teilten einige der Perchten ordentlich aus – eine junge Frau hat nun zahlreiche Striemen auf ihren Beinen. Auch Krampusse selbst sind nicht vor Verletzungen gefeit: In Fürstenfeld wurde einer der finsteren Gesellen durch einen Zuseher verletzt, der an dessen Maske gezogen hat. Diagnose: Nasenbeinbruch.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren