Katze verendetWohnungsbrand: Auslöser war ein Lawinen-Pieps-Akku

Vermutlich ein defekter Akku löste Samstagnachmittag einen Brand in einem Mehrparteienhaus in Mürzzuschlag aus.

© BFVMZ / FF Mürzzuschlag
 

Einsatz für die Feuerwehr am Samstagnachmittag in Mürzzuschlag (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag): Menschen blieben unverletzt, eine Katze verendete an den Rauchgasen, berichtet die Polizei.

Nachbar alarmierte Feuerwehr

Der Brand dürfte gegen 16:00 Uhr in einem Abstellraum ausgebrochen sein. Ein Nachbar bemerkte die Rauchentwicklung und verständigte die Feuerwehr, die  Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. 

Die Feuerwehr Mürzzuschlag löschte mit 22 Kräften den Brand. Die Brandursachenermittlung ergab, dass das Feuer vermutlich von dem defekten Akku eines Lawinenverschütteteten-Suchgerätes in der Abstellkammer ausgegangen war. 

 

BFVMZ / FF Mürzzuschlag
© BFVMZ / FF Mürzzuschlag

Kommentare (3)

Kommentieren
Rudi Mikosch
0
0
Lesenswert?

Akkus

Ja Ja diese verfluchte Technik .

Antworten
scionescio
1
17
Lesenswert?

Da wird ja einiges auf uns zukommen, wenn die Tiefgaragen voller eAutos mit Lion Akkus sind ...

... in der Logistik gelten diese Akkus zB als Gefahrengut und bedürfen spezieller Sicherheitsvorkehrungen – wenn einmal ein Tesla S mit 500kg nicht recyclingfähigem Akkusondermüll in einer Tiefgarage oder Tunnel im Vollbrand ist, wird man sich nach dieser voraussehbaren Katastrophe über diese Gefahr nicht mehr hinwegschummeln können ... aber es muss ja immer erst etwas passieren, damit etwas passiert – noch hat ja ein Marketinggenie und die Atomlobby die Medien und Politiker ganz gut im Griff!

Antworten
RMK
1
7
Lesenswert?

Akkus ..

.. sind nicht nur wegen der Brandgefahr gefährlich, sondern belasten die Umwelt noch stärker bei Förderung der Rohstoffe (u.a. Lizium, seltene Erden, etc.) und der Produktion der ganzen Akkus, die auch nur eine beschränkte Lebensdauer aufweisen ................

Antworten