Landesrätin Lackner zu Spottlied"Das Video spiegelt eine Haltung wider, die inakzeptabel ist"

Umweltlandesrätin Ursula Lackner (SPÖ) findet aufgetauchtes Video mit Umwelt-Spottlied von Abteilungsleiterin „unerträglich“. Die UVP-Behörde will sie aufstocken. Bei Energieprojekten seien manchmal auch ökologische Nachteile in Kauf zu nehmen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Umweltlandesrätin Ursula Lackner (SPÖ) © Juergen Fuchs
 

Frau Landesrätin, was haben Sie sich gedacht, als Sie das jüngst aufgetauchte Video gesehen haben, in dem sich die Leiterin der Umweltabteilung über Betroffenen von Altlasten lustig macht?

Kommentare (18)
notokey
2
3
Lesenswert?

man bedenke:

Das sind keine Studenten, oder Hackler, sondern das ist die BILDUNGSELITE unseres Landes, die sich über die, denen sie verpflichtet ist, lustig macht.

o tempo´ a o mo ´es*

*Zitat der Pirat mit der dicken Lippe im Asterix-Comic

PS: und wer jetzt kommt mit "Ja aber hast nicht du auch mal im Überschwang....", der soll sich schämen - das ist ein Armutszeugnis. Und.... nein, ich hab nicht.

JohannHadl
1
1
Lesenswert?

Moralapostel

sind heute schlimmer als früher die der Kirche.

panasonic11
1
6
Lesenswert?

Lackner

am Besten sie treten auch zurück .

stprei
10
6
Lesenswert?

Machtkampf

Da wollte jemand einfach nur die Behördenleiterin aus dem Weg haben, nachdem es über die WKSTA nicht geklappt hat, hat man halt ein Video nachgelegt. Aber irgendwer bei der Kronenzeitung ist jetzt glücklich, dass der Coup gelungen ist.

Man hat den Eindruck (siehe auch den Kommentar gestern), dass die Empörungskultur immer schlimmer wird, dass Spaß verboten ist und wundert sich gleichzeitig, warum man keine Leute mehr findet. Wie will man mit der Performance und den Personalengpässen denn gute Leute für die Ämter finden, wenn permanent das Risiko besteht, dass man angezeigt, denunziert oder mit "moralischen" Verfehlungen aus dem Weg geräumt wird?

Gleichzeitig sieht man in dem Interview, dass Lackner umweltpolitisch eine Nullnummer ist. PV-Freiflächen mit "Biodiversitätsflächen" unter den Panelen? Zuerst sollten mal auf alle BHs und Landesgebäude ohne Denkmalschutz PV-Anlangen rauf, dann sollte die Steiermark einmal schauen, dass sie auch Private bei der PV und vor allem beim Speicher fördert. Aber das bringt Lackner ja nicht zusammen, weil sie bloß Stichworte abklopft, ohne einen Plan oder Ahnung zu haben.

doriangray
3
9
Lesenswert?

Sie sind ja offenbar ein Insider

und es ist erschreckend, dass Sie den Ungeist, der durch dieses Video belegt ist, nicht einmal verstehen. Für Sie ist es "Spaß", wenn man sich über besorgte Bürger lustig macht. Für Sie ist es lustig, wenn man an gesunder Umwelt interessierte Menschen als lästige Störfaktoren sehen. Doch das ist ein völlig falsches Amtsverständnis und wenn die Landesrätin dies ablehnt und abstellen will, sollte man sie unterstützen.

stprei
1
3
Lesenswert?

Nein

Nein, bin ich nicht. Aber dass bei Weihnachtsfeiern irgendwelche Comedy-Einlagen gängig sind, ist üblich. Ob die gut sind oder nicht, bleibt dem Geschmack überlassen. Dazu habe ich mich auch bewusst nicht geäußert. Aber die wollen halt auch ein Ventil haben, mit dem sie den Frust, der tagtäglich im Amt erlebt wird (weil die Behörde immer der Blöde ist) ablassen können.

Die UVPs in der Steiermark stehen halt jetzt wegen Personalmangels still. Und UVP-Juristen wachsen - wie (Intensiv)krankenpfleger - halt nicht auf Bäumen. Und bei dem Image und dem Gehaltsschema im Land findet man auch schwer gute Leute mit Erfahrung. Die verdienen nämlich auf der Seite der Projektwerber deutlich mehr. Und ein Video aus 2018, das drei Jahre lang keinen gestört hat, als Vorwand zu nehmen, ist halt auch schwierig.

fiume
5
10
Lesenswert?

Ein Video sagt mehr als tausend Wörter

Das spiegelt die Arroganz unserer Behörden!

Mein Graz
2
2
Lesenswert?

@fiume

Da widerspreche ich vehement!
Gerade in den letzten Monaten hatte ich viel mit verschiedenen Behörden zu tun, und ich muss sagen, dass sich da in den letzten Jahren viel getan hat.
Bis auf einzelne Ausnahmen waren alle Mitarbeiter immer hilfsbereit, höflich und sehr entgegenkommend. Ich wurde bei Fragen immer gut beraten und die Fragen wurden geduldig beantwortet.
Ich kann mich über die von mir kontaktieren Stellen nur lobend äußern!

Dann kommt eine Person daher, die alle Bemühungen zunichte macht und ganze Abteilungen der Kritik und Lächerlichkeit Preis gibt.
Und es wird sofort von einem solchen Fall auf alle Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes geschlossen.

fiume
2
7
Lesenswert?

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken

Bitte was heißt: „vorläufige Suspendierung der Abteilungsleiterin“ ???
Wenn es ums Geld geht, hat die Natur keine Chance auf eine intakte Zukunft! Das Ungleichgewicht der Natur zeigt unsere zerstückelte Mur bereits durch zu viele Wasserkraftwerke auf. Es gibt kaum noch intakte Fischpopulationen. Der Lebensraum Fluss und die angezählten Fischarten sind für unsere Behörden absolut kein Thema. Die Ausschreibung des Biodiversitätspreises 2022 neu, lenkt nur vom Wesentlichen, dem raren und traurigen Leben im Fluss ab! Wichtige Lebensräume werden weiterhin mit WKraftwerken leichtfertig genehmigt und zerstört…, alles wird irgendwann genehmigt!
Traurig …, so eine kaputte Welt hinterlassen wir unseren Kindern!

Raila
20
4
Lesenswert?

Belangen

Meiner Meinung nach sollte derjenige der das Video veröffentlicht hat dafür belangt werden. Private Feiern haben in der Öffentlichkeit nichts verloren!

Barbara12
2
2
Lesenswert?

Sollte einen Orden bekommen

den endlich ist SIE weg

Raila
0
0
Lesenswert?

Kenne

Ich kenne die Betroffenen Personen nicht also äußere ich mich nicht darüber ich bin nur der Meinung dass wenn es so weiter geht kein Faschingskabarett mehr stattfinden kann weil sich wieder jemand darüber Empörung könnte

Mein Graz
3
5
Lesenswert?

@Raila

Wars eine private Feier?
Nächstens veranstalten dann die Rechten eine und planen den Sturz der Regierung.
Oder Terroristen planen auf einer "privaten" Feier einen Anschlag.

Dann wärst du vermutlich einer der Ersten, die nach dem Staat plärren würden!

Raila
0
1
Lesenswert?

Weihnachtsfeier

Also ich habe herausgegeben dass es eine Weihnachtsfeier war und ich weiß sehr gut dass die manchmal ausarten.
Und die Weihnachtsfeiern bei denen ich war waren immer privat

Heike N.
2
8
Lesenswert?

HC? Bist es du?

🤦‍♂️

Raila
0
1
Lesenswert?

Nein du

Nein du vielleicht??

Geraldzeitung
3
14
Lesenswert?

Jetzt klar

Nachdem das Video der internen Weihnachtsfeier einer Zeitung zugespielt wurde, ist klar, dass das alles eine interne Intrige ist. Unabhängig davon, dass der Auftritt im Video unterdurchschnittlich intelligent ist.

JohannHadl
11
8
Lesenswert?

Ablenkung

Für mich eine peinliche Ablenkung von den augetauchten Anschuldigungen auf Kosten der eigenen Mitarbeiter.
Bitte beim nächsten Fasching genau überlegen, was ihr so treibt.