SteiermarkPCR-Gurgeltests: Hortende Steirer bringen Laborbetreiber in wirtschaftliche Nöte

Viel zu wenige Steirer nutzen den PCR-Test für zu Hause – das bringt den Laborbetreibern einen "wirtschaftlichen Totalschaden".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Laborbetreiber kommen in wirtschaftliche Nöte: Sie werden nur für ausgewertete Tests bezahlt © Tauernlabor GmbH
 

Die PCR-Gurgeltests für zu Hause sind noch nicht einmal einen Monat im Umlauf. Aufregung um sie gibt es aber genug. Zuletzt warteten Steirerinnen und Steirer tagelang auf ihre Testergebnisse. Das soll sich nun ändern. Gestern ging ein neues Labor am AVL-Gelände in Graz in Betrieb. Es soll das Salzburger Labor, das die steirischen Proben bisher allein auswertete, entlasten.

Kommentare (58)
Reipsi
0
2
Lesenswert?

Kontrolle

nicht möglich ?

compositore
0
2
Lesenswert?

Kontrolle

wäre meiner Meinung am einfachsten mit der Abholung in der Apotheke mittels E-Card, wie schon gehabt.

griesbocha
1
5
Lesenswert?

Dass die Testsets reihenweise übrig bleiben, war voraussehbar..

Was mich wirklich stört, ist der ökologische und finanzielle Wahnsinn, der hier eigentlich betrieben wird.
Wir testen und testen, aber es führt eigentlich zu nichts und die Zahlen explodieren....

reisi1974
13
1
Lesenswert?

Ich glaube, das Problem ist nicht

das Horten von Tests, sondern dass einfach ganz viele die Tests zu Hause nur zur Selbstkontrolle durchführen, ohne sie im Labor hochzuladen! Ist vielen einfach in der Durchführung zu umständlich!

kdo020_bfvwz
0
14
Lesenswert?

PCR Test zu Hause auswerten

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es viele Personen gibt, die die Notwendige Ausrüstung zu hause haben um PCR Tests auszuwerten. Und hier geht es nur um die PCR Gurgeltests

Ragnar Lodbrok
5
26
Lesenswert?

Tests für Ungeimpfte = kostenpflichtig!

Tests für Geimpfte = kostenlos!

ck1978
2
2
Lesenswert?

Sündenbock Ungeimpfte

Mir ist jede ungeimpfte aber geteste Person beim Arsch lieber als eine geimpfte aber nicht getestete Person.

2G war doch maßgeblich mit beteiligt an dem aktuellen Anstieg, da sehr viele unvernüftige geimpfte Menschen monatelang suggeriert bekamen, dass für sie die Pandemie vorbei sei, dass sie nicht die Infektionstreiber sein würden. Genau das führte - auch nach Ansicht namhafter Expteren (wie auch Prof. Drosten) - zu einer Sorglosigkeit, die uns auf den Kopf fällt.

In beiden Freizeitvereinen (Musik, Sport) war es auch ohne Verpflichtung absolut üblich, dass den ganzen Herbst über auch alle geimpften Personen vor den Proben/Trainings einen Selbsttest machten. Und in beiden Vereinen gab es keinerlei Ansteckungen.

Das wäre meine favorisierte Linie: ALLE TESTEN! Jede/r Negative hat auch dieselben Rechte, wo hin zu gehen.

Reipsi
5
2
Lesenswert?

Danke

Richtig !

khpaar
9
20
Lesenswert?

Testkid für...

...ungeimpfte kostenpflichtig! Kostenlos für 2G+ Notwendigkeit! Schluss mit den unnötigen Diskussionen! IMPFEN GEHEN!

khpaar
6
6
Lesenswert?

Testkid für...

...ungeimpfte kostenpflichtig! Kostenlos für 2G+ Notwendigkeit! Schluss mit den unnötigen Diskussionen! IMPFEN GEHEN!

hhaidacher
19
6
Lesenswert?

wohl das GERINGSTE PROBLEM, dass die PCR Labore wirtschaftliche Probleme haben!

schaut auch die unzähligen Händler und Firmen an, die durch Lockdowns unverschuldet in die Krise schlittern.

was für ein PR Desaster, so einen Bericht grad zu bringen.

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@hhaidacher

Was hat an meiner Antwort nicht gepasst?

M. E. ist das wirtschaftliche Problem der Labore nicht unwichtiger als wirtschaftliche Probleme anderer Unternehmer!

ck1978
0
17
Lesenswert?

Steirische PCR-Tests

Man muss sich mit Namen, Sozialversicherungsnummer und abfotografiertem Ausweis (!) registrierren. Wie kann dann eine Person 60 Tests bekommen und horten?!? Wozu gibt man dann Ausweisdaten und SozVers ein?!?!?

Und bereits bei meiner Abholung in der Apotheke vor 2 Wochen (11.11.) wurde mir mitgeteilt, dass die nächste 4er-Charge erst abgeholt werden kann, wenn 3 von 4 verbraucht sind. Das ist also nicht sooo neu.

Bisher 1 Test verbraucht.
Testergebnis kam 64 Stunden nach dem 9-Uhr-Ausleertermin beim Spar (8111).
Test DO 18.11. 7:05
Abholung DO 18.11. 9:00
Ergebnis SO 1:05

Gültigkeit war mir in diesem Fall egal, war für ein privates Treffen mit betagtem Vater zum Geburtstag, wo ich neben den Antigentests und 2 Impfungen auch mal einen PCR-Test haben wollte.

SagServus
0
0
Lesenswert?

Und bereits bei meiner Abholung in der Apotheke vor 2 Wochen (11.11.) wurde mir mitgeteilt, dass die nächste 4er-Charge erst abgeholt werden kann, wenn 3 von 4 verbraucht sind. Das ist also nicht sooo neu.

Die PCR Tests gibts aber schon länger. Nämlich seit Oktober.

Ich konnte zu Beginn direkt am 1. Oktober meine ersten 4 holen und am 2. schon die nächsten 4 holen. Hatte also nach 2 Tagen bereits 8 zu Hause ohne auch nur einen Test gemacht zu haben.

Bei meiner Frau das gleiche.

Das man neue Tests erst nach Abgabe bekommt, kam erst Tage oder Wochen später.

Wenn man also das System ausgehebelt hat, wars nicht wirklich schwer 60 Tests auf die schnelle abzusahnen.

ck1978
0
0
Lesenswert?

seit Oktober?

Okay, das wusste ich nicht, dass es diese Tests schon seit Oktober gab, denn das test.zmdx-System (Abgabei bei Spar und Apotheken) lief ja erst mit 2.11. an, war ich der Meinung. Dankeschön für die Info! :-)

SagServus
0
4
Lesenswert?

Gültigkeit war mir in diesem Fall egal, war für ein privates Treffen mit betagtem Vater zum Geburtstag, wo ich neben den Antigentests und 2 Impfungen auch mal einen PCR-Test haben wollte.

Es ist aber auf der anderen Seite ärgerlich, wenn dann das nicht gewünschte Ergebnis übermittelt wird und man dann quasi 3 Tage als Infizierter (eventuell ohne Symptome) herumgelaufen ist.

ck1978
2
2
Lesenswert?

"r" zu verschenken

Ich verschenke ein "rr" von "registrierren", falls jemand eines benötigt. ;-)

stprei
9
8
Lesenswert?

Risiko

Die Jammerei der Testlabore ist überzogen, so viel Geschäft wie jetzt machen sie nie mehr wieder. Das ist das unternehmerische Risiko, solche Entwicklungen berechnet man doch wohl mit ein. Und diese genannten Einzelfälle sind nur Extrembeispiele, das ist ja kein Massenphänomen.

gh03
10
10
Lesenswert?

Bei der unsicheren Verfügbarkeit

in den Apotheken ist es wohl kein Frevel, wenn man sich vorsorglich 4 Tests abholt um sie sicher zu haben, wenn man zB. plötzlich ins Spital muss o. ä. Orte, wo der PCR Status unabhängig auch vom Impfstatus abgefragt wird.

Lodengrün
7
13
Lesenswert?

Die wirtschaftlichen Nöte

schaue ich mir an. Klar gibt es die beschriebenen Fälle, letzten Endes dürften diese Labore das Geschäft ihres Lebens machen. Das die karitativ werken erzählen sie mir nicht.

GanzObjektivGesehen
1
7
Lesenswert?

99,9% der Menschen die ich kenne arbeiten nicht auf "karitativer" Basis.

Der Blumenhandel macht an jedem Valentinstag das Geschäft seines Lebens.
Der Stadler am Christkindlmarkt (in einem normalen Jahr) ebenso.
Und über die Brauereien braucht sich auch keine Sorgen zu machen.

Angebot und Nachfrage. Stand der Dinge.

Lodengrün
3
0
Lesenswert?

Genau @objektiv

liegt auch nicht Inder Natur des Menschen primär karitativ tätig zu sein.

ber
20
11
Lesenswert?

Testen

Wer andere schützen will, muss testen.
Ob geimpft oder ungeimpft, ist dabei ganz egal.
Dem Virus ist es ja auch egal, ob man geimpft oder ungeimpft ist - ansteckend ist man immer. Das ist nachgewiesen. Die Impfung verringert nur das Risiko eines schweren Verlaufs. Ist auch nachgewiesen.
Mit der Impfung schützt man hauptsächlich sich selbst und daher: wer von Solidarität spricht, muss sich regelmäßig testen. Die Infizierten rechtzeitig herauszufiltern, und zwar alle, halte ich für die einzige Möglichkeit, die Pandemie effektiv einzudämmen.

Mein Graz
4
8
Lesenswert?

@ber

Was hat man davon, wenn man Falschmeldungen weiter gibt?

Tests sind gut, um Infektionsketten zu unterbrechen.
Tests schützen aber nicht!

ber
2
4
Lesenswert?

@Mein Graz

Tests schützen sehr wohl und zwar die mit denen man Kontakt hat. Weil man sich nach einem positiven Test abzusondern hat, um diese nicht anzustecken.

Welche Meldung wäre falsch?

Mein Graz
2
1
Lesenswert?

@ber

Nur teilweise richtig sind deine Aussagen zur Impfung, das würde durch User @calcit beantwortet.

Tests schützen NICHT vor Ansteckung, nur in sehr eingeschränktem Maß vor Weitergabe des Virus, da man sich zwischen der Testabnahme und dem Erhalt des Ergebnisses jederzeit infizieren kann.

 
Kommentare 1-26 von 58