Offen trotz LockdownRegeln an den Schulen: "Halte nichts von einem Schulbetrieb für Freiwillige"

Die Schulen sollen ab Montag geöffnet bleiben. In der Steiermark scheinen Lehrer und Schüler verwirrt, was nun genau gilt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Corona-Test, Volksschule Krumpendorf.
© Wolfgang Jannach
 

Wie zu erwarten, kommt der Lockdown nach Oberösterreich und Salzburg nun ab Montag für ganz Österreich. Das verkündete die Regierung am Freitag in einer Pressekonferenz. Auch eine Impfpflicht wird kommen. Schulen und Kindergärten bleiben offen.

Kommentare (26)
Summerrain777
1
0
Lesenswert?

Homeschooling

Meine Kinder lassen wir zu Hause und betreuen sie selbst

Bobby_01
2
1
Lesenswert?

Herr Fassmann

Sie boykottieren das sinnvolle und notwendige Lockdown.
Grob fahrlässig ist das von Ihnen.

Alexander S.
2
3
Lesenswert?

Für mich als Maturant

ist diese Vorgehensweise mehr als fragwürdig! Wie ich meine Lehre kenne wird jeder Test und jede Schularbeit stattfinden. Noch schlimmer als Home-Schooling ist diese Ungewissheit! Nicht einmal mein Direktor weiß wie das funktionieren soll. Müssen Lehrer jetzt den Unterricht, HÜs und diese Lernpakete vorbereiten? Wir wünschen uns bitte klare Vorgaben, die nicht 2 Tage vor der Durchführung angekündigt werden. Diese Regelung wird keine Woche halten!!

Heike N.
0
6
Lesenswert?

Meiner kommt

Hatte den 2. Stich im August und ich bekomme meinen 3. auch demnächst.

Ich muss arbeiten, was soll ich tun? Chef will keine HomeOffice gewähren

Satzberg
0
6
Lesenswert?

Dein

Kind kann ganz normal in die Schule gehen. Es gibt ja kein Distance Learning.

Patriot
4
24
Lesenswert?

Das, was die Frau Albrecht vom Schulcluster Liesingtal von sich gibt,

ist angesichts der aktuellen Corona-Lage mehr als kontraproduktiv!
Die Inzidenz der 10-Jährigen liegt lt. LH Haslauer (ZIB 2 vom 18.11.2021) in Salzburg bei 4.800(!). Bei uns in der Steiermark wird sie nicht wesentlich niedriger sein. Aufgrund dieser Tatsache zu hoffen, dass so viele Kinder wie möglich während des Lockdowns in die Schule kommen, ist nicht besonders g'scheit!
Die Schulen sind Superspreader, das ist längst hinlänglich bekannt, auch wenn das der Herr BM Faßmann nicht wahrhaben und den Eltern und LehrerInnen das Gegenteil suggerieren möchte!
Obwohl schon bisher die SchülerInnen 3x pro Woche in der Schule getestet wurden, sind aktuell unglaublich viele Kinder und LehrerInnen infiziert, sodass ganze Klassen und sogar Schulen geschlossen werden mussten. Man weiß in der Zwischenzeit, dass nicht wenige dieser Erkrankten andere aus ihrem Familien- und/oder Freundeskreis angesteckt haben.
Wenn man die Schulen nun weiterhin uneingeschränkt offen lässt, fällt man dem Lockdown und dem, was man sich daraus erhofft, eindeutig in den Rücken!

jost4513
2
16
Lesenswert?

..

Ich muss zugeben, ich finde diese Variante auch eigenartig.. Entweder zu für alle oder ganz normal in die Schule... So werden denke ich die meisten Kinder in die Klasse kommen...
Ich weiß jetzt auch nicht wie ich das lösen werde.. Meine Große hat 3 Schullockdowns hinter sich.. Die will gar nicht mehr daheim bleiben 🙈

Rinder
12
31
Lesenswert?

Lockdown für Alle

Lockdown auch für Kinder sofort. Nachdem wir wissen , dass auch Kinder sehr schwer erkranken, gehören sie besonders geschützt.
Die Herbstferien waren und sind unnötig. Der jetzige Lockdown aber schützt sie. Besser einmal zu vorsichtig, als ewig weinen.

Heinz1000
3
37
Lesenswert?

Situationselastisch?

Was soll man davon halten? Die Schulen sind weiterhin ganz normal geöffnet und Schüler, die daheim bleiben, müssen alles selbst erlernen... So als ob sie krank wären...
So ein Schwachsinn.... Schularbeiten finden normal statt...
Welche Eltern lassen im Hinblick auf so eine Regelung ihr Kind zu Hause???
Eine solche Regelung kann wohl als Spiegelbild der Unbeholfenkeit der Verantwortlichen gesehen werden....

wolfjust
0
0
Lesenswert?

@Heinz1000

Schularbeiten finden statt, wenn sich sämtliche Schüler einer Klasse im Präsenzunterricht befinden.

AIRAM123
3
24
Lesenswert?

Der Erlass liegt vor

Die Schulen sind normal offen. Kinder können daheim bleiben müssen aber alles allein erarbeiten.
Schularbeiten und Test sollen ausgesetzt werden (müssen aber nicht). Das bedeutet: Lockdown ohne Lockdown.
Alles beim Alten.

unicorn13
7
38
Lesenswert?

wow

wenn die daten stimmen sind die schulen doch die mega spreader - inzidierten bis uber 3000!!! da hilft doch das rum geeiere nix mehr - professionelles distance learning muss her und zwar sofort !

Absinthe80
0
0
Lesenswert?

Professionelles Distancelearning

Der war gut!

owlet123
10
36
Lesenswert?

Warum sollten die Schüler ausbaden..

dass sich ein Viertel der erwachsenen Bevölkerung nicht impfen lässt?

AIRAM123
7
29
Lesenswert?

Die Frage lautet umgekehrt

Übernehmen die 25% der Bevölkerung die Verantwortung dafür, was sie hier anrichten?

Sunshine66
9
35
Lesenswert?

Kinderbildung ist Systemerhaltend

Wieso redet niemand über Kinderkrippen und Kindergärten? Diese Mitarbeiterinnen infizieren sich riskieren ihre Gesundheit arbeiten am Limit und keinen interessiert es. Traurig!!!!!!!!!

Rinder
1
3
Lesenswert?

Bildung

Kann man mit dem medizinischen Personal aber nicht vergleichen!

AIRAM123
0
20
Lesenswert?

Weil es in Händen der Länder liegt

Und die haben heute schon Dienstschluss (zwinker) und informieren erst am Montag - jede Wette

Patriot
7
48
Lesenswert?

Die Schulen offen zu lassen,

fällt dem Ziel des Lockdowns voll in den Rücken! In Salzburg haben lt. LH Haslauer die 10-Jährigen dzt. eine Inzedenz von 4.800! Dass diese Kinder das Virus in der Garderobe der Schule zurücklassen, glauben wohl nur weltfremde Träumer! Träumer wie die Bundesregierung, vor allem der Herr BM Faßmann.

pressnitzgeorg
14
27
Lesenswert?

Schulen...

Aber die Intensivstationen und die Krankenhäuser bzw. Pflegerinnen und Pfleger werden nicht durch die Kinder belastet, sondern durch Ungeimpfte und ältere Personen mit fehlender Boosterimpfung...

Rinder
2
0
Lesenswert?

Lockdown

Wie kann man nur so einen Stumpfsinn verbreiten?

Patriot
1
28
Lesenswert?

@press...: Aber wir sind uns schon einig,

dass viele Erwachsene von Kindern angesteckt werden und wurden, die dann im Spital landen bzw. landeten.

pressnitzgeorg
3
19
Lesenswert?

Impfung

Impfen hilft!

Patriot
0
12
Lesenswert?

@press... : Jo, eh!

Der Impfschutz nach dem 1.Stich setzt aber erst gegen Ende dieses Lockdowns ein.

pressnitzgeorg
2
18
Lesenswert?

Gut erkannt!

Doch der Impfschutz würde schon lange da sein, wenn... Bin selbst Lehrer und Vater eines schulpflichtigen Kindes und manche würden mich "hörig" oder "unaufgeklärt" nennen, da ich den Hauptteil der Maßnahmen mittrage bzw. mitgetragen habe und 3x geimpft bin. Und diese Verantwortung werden manche aber trotz Lockdown und Impfpflicht ab Februar auch jetzt nicht wahrnehmen.
Wenn schon Schulen zumachen, dann 2 Wochen komplett zu, auch ohne Betreuung. Denn so kommen mindestens 50% in die Schule und es geht gleich weiter.
Deshalb gleich offen lassen und jeden Tag testen - bester Überblick über Infektionen in der Gesellschaft! Leider müssen die Kinder die Verantwortungslosigkeit vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger und das Versagen der Politik ausbaden!

Patriot
1
2
Lesenswert?

@press... : Alles richtig!

Schließe mich diesem Beitrag voll an!