Frage & AntwortCovid-Impfung: Alles, was es zum dritten Stich zu wissen gibt

Das erhöhte Infektionsgeschehen macht für viele eine Auffrischung notwendig. Wie die Abläufe sind, was man zur Wirksamkeit weiß.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© stock.adobe.com
 

Ab wann kann ich eine Auffrischungsimpfung erhalten? Wie lange ist das Zertifikat gültig?
Aktuell werden Risikogruppen geimpft – zumindest jene, bei denen 6 bis 9 Monate seit dem ersten Impfzyklus vergangen sind – darunter über 65-Jährige, medizinisches Personal, Pflegeheimbewohner und Personen mit Vorerkrankungen. Vorgezogen werden auch all jene, die bisher AstraZeneca oder Johnson&Johnson erhalten haben. Danach kommen alle anderen Gruppen an die Reihe, die neun bis zwölf Monate nach dem ersten Durchgang Zeit haben. Das Impfzertifikat des ersten Impfzyklus gilt 360 Tage, Ausnahme ist Johnson&Johnson, die Einzeldosis hat eine Gültigkeit von 270 Tagen. Alle Auffrischungsimpfungen gelten dann neuerlich für 360 Tage.

Es wurde angekündigt, dass man eine automatische Benachrichtigung bekommt, seine Auffrischungsimpfung abzuholen? Wann bekomme ich diese?
All jene, die sich über die offizielle Anmeldeplattform des Landes Steiermark für die Corona-Impfung angemeldet haben, bekommen gemäß der Reihenfolge (siehe erste Frage) nach und nach ihre Einladung für den dritten Stich. Wer sich ohne Anmeldung impfen hat lassen, kann sich für die Auffrischung unter www.steiermarkimpft.at anmelden. Auch aus dem Gesundheitsministerium soll eine Aufforderung zur Auffrischung verschickt werden.

Wenn ich schon davor eine Auffrischung haben möchte, wo bekomme ich diese?
Der Weg zum Hausarzt ist immer möglich: Auch er kann Interessierte vormerken und darf im Fall des Falles auch früher impfen, als empfohlen –beispielsweise, wenn nach dem ersten Impfzyklus kaum Antikörper gebildet wurden. Eine Auffrischung an den freien Impftagen ist in der Steiermark derzeit nicht vorgesehen.

Kommentare (2)
ismirschlecht
64
10
Lesenswert?

Verschwendung …

Schod drum ….

werb.masch1971
96
34
Lesenswert?

Wiksamkeit!!

Im Prinzip ist die Covid Impfung ein Riesen Geschäft. Welches man im Umsatz noch steigern kann wenn man es alle 6 bis 8 Monate verimpft.
Ist auch Interessant das einige sehr gute Impfungen keine Zulassung bekommen trotz besserer Ergebnisse als die MRNA Impfungen. ( Kann jeder sich darüber Informieren ).
Und bezüglich nachlassender Wirkung.
Meine Zecken und Tetannusimpfungen sind 30 Jahre her.
Die Wirksamkeit ist so hoch das sie nicht einmal messbar ist.
Kann auch jeder überprüfen lassen.
Man muß es halt selber bezahlen.
Soweit so gut.
Einfach selber einmal darüber nachdenken.
Übrigens ich bin geimpft aber nicht davon überzeugt.