Corona-Update SteiermarkViele Abmeldungen bei Drittimpfungen

Außerdem dringende Empfehlung zur Auffrischungsimpfung bei Johnson ++ Impfaktionen für Schulen laufen schleppend an ++ dritter Stich für Gesundheitspersonal möglich ++ 41,2 Prozent der Jugendlichen geimpft

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Elderly Man in Face Mask getting Covid Vaccine. Doctor giving Injection to senior Man at Hospital. Virus, COVID-2019, Flu protection. Vaccination of old Patient in Clinic during Coronavirus pandemic.
© Marina Demidiuk - stock.adobe.co
 

Während "es zunehmend schwieriger wird, nicht Geimpfte zur Impfung zu bewegen", wie Vize-Landesamtsdirektor Wolfgang Wlattnig am Freitag sagt, bekommen manche schon die Einladung zum dritten Stich. Das betrifft derzeit vor allem ältere Personen. Doch von 5.544 Personen über 80 Jahren, die vom Land nun zur Auffrischungsimpfung eingeladen wurden, haben 1.603 Personen den Termin abgesagt oder verschoben. Von den restlichen 3.941 Über-80-Jährigen erschienen nur 70 Prozent zur Impfung. Wlattnig: "Wir hätten uns mehr Personen gewünscht, die kommen. Unsere Botschaft, vor allem an die ältere Bevölkerung, ist: Bitte nehmen Sie Ihren dritten Termin wahr! Eine Auffrischungsimpfung ist gerade bei den Älteren wichtig für die aufrechte Immunisierung, da der Schutz nach sechs Monaten abnimmt."

Kommentare (3)
hfg
26
19
Lesenswert?

Man hat leider das Gefühl

Es wurde zuviel Impfstoff bestellt und der muß verwendet werden. Ich mag mich irren, aber man kann den bestellten Impfstoff ärmeren Ländern spenden die benötigen ihn dringender.

KleineZeitung
2
10
Lesenswert?
Reipsi
21
33
Lesenswert?

Ich bin dabei

jetzt kommt noch die dritte Impfung und die Grippeimpfung, dann passts wieder .