Graz-WahldebakelHohensinner dürfte Nachfolger von Nagl werden

Nach Krisengesprächen mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer tritt der Grazer Stadtchef nach 18 Jahren zurück. Die Grazer straften ihn bei der Wahl am Sonntag eindeutig ab.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Übernimmt Kurt Hohensinner (re.) die Grazer Volkspartei von Siegfried Nagl? © Jürgen Fuchs
 

Via ORF zog Siegfried Nagl um kurz nach 18.30 den Schlussstrich. Nicht einmal zwei Stunden nach den ersten Hochrechnungen tritt der Langzeit-Bürgermeister von Graz ab. Das Debakel mit einem Minus von rund 12 Prozentpunkten ließ wohl keinen anderen Schritt zu.  Zunächst wollte der Stadtchef die kommenden Tage abwarten. Doch: Je genauer die Hochrechnungen waren, desto klarer war der Vorsprung der Kommunisten. Der Sieg ist der KPÖ nicht mehr zu nehmen, die Schwankungsbreite lag gegen 19 Uhr lediglich noch bei einem Prozent.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

seinerwe
17
17
Lesenswert?

Programm?

Bei der KPÖ vermisse ich Zukunftsvorhaben. Nur nett zu sein bringt Graz nicht weiter. Für eine Koalition braucht es ein Vorausdenken. Stillstand und Verwaltung wird die nächste Zeit dominieren.

DannyHanny
6
13
Lesenswert?

Seinerwe

Schlechter Verlierer hm!

Immerkritisch
3
46
Lesenswert?

Welche

SCHÜTZENDE und HELFENDE Hand???
Arroganz in Reinkultur!

seierberger
6
37
Lesenswert?

Rücktritt

Die Schlappe wäre wohl geringer ausgefallen, hätte er sich von Eusacchio distanziert. Den und seine Entourage wollte kaum einer nochmals in der Stadtregierung ertragen.

Sam125
2
6
Lesenswert?

Ja Herr Nagel Hochmut kommt vor dem Fall!

Sie selbst haben die Gemeinderatswahl vorgezogen! Sie wollten eine Mini U-Bahn für Graz bauen, die aber der Großteil der Bevölkerung von Haus aus ablehnten und SIE haben zwar die Wahl vorverlegt,aber vergessen ihre Wählerschaft mit ins Boot zu nehmen und die Wahlbeteiligung der Grazer Büger/innen spricht eine deutliche Sprache! Ich wünsche meiner Stadt alles Gute für die Zukunft mehr kann ich dazu nicht mehr sagen!

stadtkater
0
3
Lesenswert?

Kronprinz Hohensinner

= NAGL 2.0.

scionescio
42
83
Lesenswert?

Die Wähler lassen sich eine Zeitlang verarschen - aber nicht ewig!

Ich freue mich schon auf den Tag, wo auch der Herr Kurz mit tränenerstickter Stimme seine schützende Hand von Österreich (und aus den Taschen der Steuerzahler!) nehmen wird!

kleinalm
2
3
Lesenswert?

Aber heute...

noch nicht!

Balrog206
0
4
Lesenswert?

Aus

Den Taschen der Steuerzahler 😂😂 und das von einem Links Blinker 😂 reicht e schon was jetzt genommen wird , und dann erst wenn deine Freunde das sagen haben Hr Top Unternehmer !! Was bekommst für deine Rolle

axe
12
77
Lesenswert?

Seine

„schützende Hand“? Das klingt ja wie aus „Der Pate“.., Langzeitbürgermeister hin- viele gut erreichte/umgesetzte Sachen her aber nimmt er sich mit solch einer Aussage nicht ein kleines bisschen zuuuu wichtig…??? Ein bisschen mehr Demut würde guttun, allen Politikern der etablierten Parteien, v.a. der VP ins Stammbuch geschrieben …

melahide
26
31
Lesenswert?

Geil

Graz hat die Koalition der zwei alten Männer abgewählt. Was macht die ÖVP? Kommt mit einem noch älteren Mann an …

REDROCKET
3
35
Lesenswert?

Na ja,

43 Jahre sind doch deutlich weniger als 58...

melahide
7
18
Lesenswert?

Der ist

erst 43? Sieht deutlich älter aus …
Haben die keinen 25jährigen Berufspolitiker aus gutem Hause mehr gefunden, der sein Lebtag noch nie einen Tag gearbeitet hat?

Immerkritisch
2
16
Lesenswert?

Und

Studienabbrecher ist?

kropfrob
0
3
Lesenswert?

Wie jung ...

... sind Sie denn, um einen 43-jährigen als alten Mann zu bezeichnen? Aber gut, Ihre Jugend entschuldigt natürlich solch falsche Einschätzungen.

Heike N.
10
31
Lesenswert?

Wir lassen uns nicht

festNagln🤘

SagServus
12
78
Lesenswert?

Schlechter Verlierer...

Nagl ist ein schlechtet Verlierer.

Nicht nur das er der Wahlgewinnerin zu ihrem Ergebnis gratuliert, tut er auch noch so, als wäre er quasi der Schutzpatron der Stadt.

Und richtet damit quasi dem Wähler aus, er wird schon sehen was mit dem ergebnis anrichtet.

stadtkater
1
4
Lesenswert?

Schützende und helfende Hand Nagls?

Nur für die Bauherren und andere Günstlinge!

augurium
14
76
Lesenswert?

Hochmut

kommt vor den Fall